Edition Yara

 

 

Der Verlag "Edition Yara" wurde im Juli 2011 von der Autorin Mag. Bernadette Schiefer gegründet. Im Oktober 2011 erfolgte die erste Publikation "Mut, Kraft, Weiblichkeit". Diese Anthologie steht im Bezug zum Verlagsnamen "Yara" und vereint Texte von elf österreichischen AutorInnen. "Yara" bedeutet in sieben Sprachen: Wunde (türkisch, kurdisch), Wald (hebräisch), kleiner Schmetterling (Libanon), Frau, Herrin (Tupi), Göttin des Wassers (Amazonasgebiet),  Kraft, Stärke (Farsi).

Die Bücher werden zum Teil handgebunden, nachhaltig und umweltschonend produziert, dabei arbeiten wir mit unterschiedlichen regionalen Druckereien zusammen.

Der Verlag Edition Yara ist ein unabhängiger Verlag. Ein Schwerpunkt liegt auf der Herausgabe internationaler Lyrik. Vor kurzem ist das Buch "Simulakren" von dem französischem Lyriker Guillaume Métayer erschienen, übersetzt wurden die Gedichte von dem österreichischen Autor Andreas Unterweger. Der zweite Band heißt "Lyrics" und versammelt Songtexte des deutschen Songwriters Robin tom Rink. Die wunderschöne neue Cd "The Small Hours" (2017, Make My Day Records/Indigo) von Robin tom Rink ist über die Homepage http://www.robintomrink.com/ bestellbar. Die zweite Auflage des Büchleins ist im Februar 2017 erschienen. Im Juni 2017 ist der dritte Lyrikband "morgen glätten wir träume" des österreichischen Lyrikers Raoul Eiseleerschienen. Insgesamt besteht die Reihe aus 10 Lyrikbändchen, darunter werden 5 Lyriker/Songwriter und 5 Lyrikerinnen/Songwriterinnen sein. Diese Reihe wurde von Matthias Schmidt entworfen, der für die Grafik verantwortlich ist. Die Bücher sind unter 

office@edition-yara.at 

bestellbar, nähere Informationen finden Sie unter dem Punkt "Neuerscheinungen".


 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>