kalliope paperbacks

 

  

 

 

 

logo kalliope paperbacks

 

 

kalliope paperbacks

Ansprechpartner: Dr. Bettina Weiss

Postfach 120560

69067 Heidelberg

Baden-Württemberg

Deutschland

 

 

 

Sie erreichen kalliope paperbacks:

 

per Telefon: +49 (0) 6223 4877477

per Fax: +49 (0) 6223 7394383

per Email: mail@kalliope-paperbacks.de

per Webseite: www.kalliope-paperbacks.com

 

Facebook

 

kalliope paperbacks ist ein unabhängiger Verlag, der seit 2004 Literatur aus dem südlichen Afrika verlegt und seit 2010 auch Belletristik »junger« internationaler Autorinnen, die durch ihre kraftvoll-subtile Sprache und origineller Thematik überzeugen. Ganz im Sinne der Kalliópe, eine der neun griechischen Schutzgöttinnen der Künste, deren Attribut die Schreibtafel ist, setzen wir auf die Vielfalt der Buchlandschaft. Was ursprünglich als Taschenbuchverlag begann, entwickelte sich zur Hardcoverproduktion mit (grundsätzlich) Lesebändchen.

 

Genres: 

 

  • Romane
  • Reise

 

 

 

 

 

9783981495348Ida Casaburi

Der Lockruf

 

Roman, 203 Seiten

Neuauflage, Softcover

kalliope paperbacks

 

 

Preis: 9,90 €

ISBN 978-3-9814953-4-8

 

 

 

 

 

 

 

Über das Buch:

 

 

Der exzentrische Buchrestaurator Axel Menzel glaubt nur eine Frau lieben zu können, die wunderschön ist. Als Billa erkennt, dass sie für ihn nahezu unsichtbar ist, verlässt sie ihn. Die Trennung setzt Axel unvermutet zu. Von einem lukrativen Auftrag, der ihn kurz darauf nach Neapel führt, erhofft er sich etwas Ablenkung. Doch eine rätselhafte Botschaft im Kopfteil seines Bettes und das Selbstportrait einer faszinierenden Frau werfen ihn völlig aus der Bahn.

Von der Vorstellung besessen, diese betörende Verführerin zu finden, folgt Axel ihrem Lockruf, von den gefährlichsten Vierteln Neapels bis in ein Dorf an der bretonischen Küste. Und Billa? Ihr Schatten verlässt ihn nie

 

 

Weitere Informationen und Bestellung

 

 

 

Weitere Bücher des Verlages finden sie hier

 

 

Neuigkeiten aus dem Verlag:

 

 

- Für den Frankfurter LiBeraturpreis nominiert wurden die beiden Titel »Nicht alles ist ein Zauberspiel« der südafrikanischen Autorin Dianne Case (2007) und »Begegnung mit einer Vergessenen« der ebenfalls in Kapstadt lebenden Anne Schuster (2009).
 

- Mit ihrem Erstlingswerk »Töne durch die Wand« errang die in Bammental bei Heidelberg ansässige Andrea van Bebber den Bücherbüffetpreis 2012, 2. Platz.

 

- Mit »Hotel Polski« und »Die Wand zwischen uns«, zwei Erzählungen der vor allem in Kanada und Frankreich bekannten polnisch-jüdischen Autorin Tecia Werbowski, erweiterte der Verlag sein Programm mit einer weiteren kosmopolitischen Autorin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>