Liebe Bücherfreunde,

 

willkommen auf der neuen Webseite von Kleinfairlage.de.

 

Haben Sie unseren Internetauftritt schon einmal besucht? Fragen Sie sich vielleicht, was oder wer Kleinfairlage.de überhaupt ist, was Kleinfairlage.de möchte? Auch von Ihnen.

 

Zunächst wäre es schön, wenn Sie sich Zeit für unsere Plattform nehmen könnten, Zeit dafür, sich hier umzuschauen und viele kleine oder ganz kleine, aber auch etwas größere, auf jeden Fall aber besondere Verlage mit einem besonderen Buchangebot finden. Ein Buchangebot übrigens, das in seiner Vielfalt und Originalität nur hier zu finden ist.

Diese vielen kleinen Verlage möchten und haben wir hier versammelt, damit diese wieder mehr in den Blick und die Aufmerksamkeit von Ihnen, liebe Leser und Leserinnen rücken. Denn diese vielen kleinen und individuellen Verlage, oft geführt von nur einem Verleger oder einer Verlegerin, dafür aber mit Enthusiasmus und Leidenschaft, bilden das eigentliche Rückgrat, die eigentliche Basis unserer so vielfältigen Buchlandschaft hier in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Und wir müssen darauf aufmerksam machen, nicht nur weil wir Ihnen so, liebe Buchfreunde ein wunderbares und einzigartiges Leseangebot machen können, sondern vor allem weil dieses Angebot in akuter Gefahr ist. In Gefahr von der Marktmacht weniger großer Verlagskonzerne überrollt und gleichzeitig mit unverschämten Rabatten von Buch(groß)händlern wie Amazon übervorteilt zu werden. Bei KNV, Libri und Co verhält es sich ähnlich, wenn auch dort deutlich andere Leistungen geboten werden.

mehr

 

Was passiert auf dem Buchmarkt?


 

  1. Leser und Leserinnen besuchen vermehrt große Buchketten oder bestellen ihre Bücher bei Plattformen wie Amazon. Dort aber kaufen sich Verlagskonzerne den besten Auftritt oder gleich ganze Regale, aus denen heraus sie ihre immer gleichen Bücher dem Leser förmlich aufzwingen.

  2. Kleinverleger und -verlegerinnen sind gezwungen, ihre Bücher zu Schleuderpreisen über Großhändler oder Plattformen wie Amazon anzubieten. Kaum jemand kommt auf die Idee, direkt beim Verleger zu bestellen. Auf diese Weise verdienen Kleinverleger an jedem Buch häufig nicht mehr als einen Euro.

    Der Grund: Unverschämte Rabatte.

  3. Autoren und Autorinnen werden dadurch ebenfalls nicht angemessen entlohnt. Hierzu sollte bekannt sein, dass Autoren und Autorinnen oft weniger als 10% vom Nettoverkaufspreis ihres Buches erhalten, während Großhändler wie Amazon meist über 50% für sich behalten.


 

Wir wollen mit diesem Wahnsinn Schluss machen. Wir wollen Ihnen mit diesem Portal und dem angeschlossenen Webbuchhändler Bücherfairkaufen.de die Möglichkeit zur Vielfalt wieder eröffnen. Wir laden Sie ein, sich Ihre Bücher direkt beim Verlag anzusehen und auch dort zu kaufen, denn schon lange haben Verlage auf ihren Webseiten ganz selbstverständlich einen Webshop vertreten.

Sollte Ihnen das noch nicht einfach genug sein, können Sie Ihre Bücher auch in unserem Webshop Bücherfairkaufen.de schnell, unkompliziert und fair erstehen, denn wir beteiligen uns nicht an dieser für alle Seiten – insbesondere Leser(innen), Autor(inn)en und Kleinverlagen – schädlichen Rabattschlacht, sondern räumen den Verlagen faire Konditionen ein.


 

Überdies möchten wir auf unserer Plattform Kleinfairlage.de nicht nur den Verlagen, sondern auch Ihnen, liebe Leser und Leserinnen Leseproben aus bis dato noch unveröffentlichten Manuskripten junger und auch schon gestandener Autoren und Autorinnen zum Reinlesen zeigen. Wer weiß, vielleicht können Sie den einen oder anderen Autor/Autorin hier so lange verfolgen, bis der/die ein tolles und besonderes Buch bei einem der für unsere deutschsprachige Verlagslandschaft so wichtigen kleinen Verlage veröffentlicht. Denn auch diese Leistung erbringen die kleinen und fast nie die großen Verlage.


 

Kleinfairlage.de, das wissen Sie jetzt, verbindet den Leser/in mit dem Verleger/in, den Verleger/in mit dem Autor/in und so letztlich den Autor oder die Autorin mit Ihnen.

Bitte lesen Sie (auch) und immer öfter Bücher kleiner Verlage.


 

Wir finden, von Kleinfairlage.de profitieren alle Beteiligten.


 

  • Leser erhalten Zugang zu lesenswerten Büchern und unterstützen das faire Lesen – eine Grundvoraussetzung dafür, dass auch in Zukunft Kleinverlage die Juwelen unter den Autoren finden und deren Werke publizieren.

  • Kleinverlage verdienen endlich an ihrer Arbeit, da sie keine untragbaren Rabatte mehr gewähren müssen. So können sie noch viele Jahre Bücher verlegen, die es wert sind, gelesen zu werden.

  • Autoren und Autorinnen erhalten endlich ein höheres Autorenhonorar.

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben. Bitte beachten Sie, dass diese Webseite noch wächst. Es lohnt sich, hin und wieder nachzuschauen, welche Kleinverlage mit ihren Angeboten vertreten sind. Stöbern Sie!


 

Denn mal ehrlich: Was wäre eine Welt ohne Bücher?