Informationen zum Projekt KleinFairlage.de

Liebe Besucher,

 

es war eine Zeitlang still um uns und das hatte auch seinen Grund. Wir haben die Zeit genutzt und uns mit vielen Verlegern, Buchhändlern und Autoren unterhalten. Der wirkliche Beweggrund, die Seite kleinfairlage.de ins Leben zu rufen, wurde nicht von allen Menschen verstanden.

 

Wir möchten deshalb noch einmal ganz deutlich machen, dass es uns in erster Linie um eine faire Buchbranche geht! Verleger, Buchhändler und Autoren können nur gemeinsam Großes erreichen! Deshalb noch einmal der Hinweis:

 

Wir dulden keine Verleger, die sich in höchstem Maße unfair ihren Autoren gegenüber verhalten. Wir bitten Sie, liebe Autoren, uns darüber zu informieren, wenn wir auf dieser Seite einen Verlag vorstellen, der in Ihren Augen kein fairer Verlag ist. Wir prüfen Ihre Angaben sehr ausführlich und werden den Verlag in jedem Fall von dieser Seite nehmen, sollte sich das unfaire Verhalten als wahr herausstellen.

 

Wir respektieren alle Autoren, die sich bewusst für eine Veröffentlichung in einem sogenannten Dienstleistungsverlag entscheiden. In vielen Gesprächen sagten uns die Autoren, dass sie die Entscheidung für oder gegen einen Verlag selbst treffen wollen und zwar unabhängig davon, ob sie einige der Verlagsleistungen selbst finanzieren wollen oder nicht. In der heutigen Zeit, wo sich die Branche insgesamt in einem Wandel befindet, sollten wirklich andere Maßstäbe gelten als früher.

 

Wir unterstützen aber keine Verlage, die entstehende Kosten den Autoren gegenüber nicht absolut transparent machen und/oder erst im Nachhinein Forderungen stellen, die weder abgesprochen noch fair sind. Auch in diesen Fällen bitten wir Sie, liebe Autoren, um Mithilfe.

 

Druckkostenzuschussverlage, die bereits bekannt für den unfairen Umgang mit Autoren sind oder Verlage, die nach außen nicht sichtbar kommunizieren, dass ihre Dienstleistung Geld kostet, werden ebenfalls nicht auf dieser Webseite vorgestellt. Druckkostenzuschussverlage zeichnen sich für uns zum Beispiel dadurch aus, dass sie Manuskripte anfordern, eine Veröffentlichung in jedem Fall als erfolgreich betrachten und dann kommt das große ABER…

 

Derzeit arbeiten wir an einem Konzept, das ganz deutlich machen soll, welche Verlage und Buchhändler wir auf kleinfairlage.de vorstellen wollen. Sollten Sie, liebe Verleger, Buchhändler oder Autoren, trotz aller Sorgfalt einen Verlag hier finden, der nicht unserem gemeinsamen Gedanken einer fairen Buchbranche entspricht, bitten wir Sie, uns das umgehend zwecks Prüfung mitzuteilen.

 

Weitere Informationen finden Sie auch im Artikel "Faire Buchbranche". 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>