Kleinfairlage.de

Warum eine Mitgliedschaft?

Liebe Verleger, liebe Buchhändler, liebe Bücherfreunde,

 

unser Portal hat viel vor. KleinFairlage.de will die Buchbranche verändern und dabei faire Konditionen für alle Buchschaffenden durchsetzen. Wir wollen das Preisdiktat der Großen nicht länger hinnehmen. Doch warum ist dafür eine Mitgliedschaft nötig? Lassen Sie uns diese Frage beantworten!

 

Seit langer Zeit kämpfen kleine und mittlere Verlage und Autoren, die ihre Bücher selbst verlegen und vermarkten müssen, allein auf sich gestellt. Auch Buchhändler, die durch große Buchketten oder Onlineversandgroßhändler Laufkundschaft verloren haben, müssen ums Überleben kämpfen – allein. 

 

KleinFairlage.de schafft eine Plattform, auf der wir gemeinsam für unsere Ziele eintreten können. Um diese Ziele zu erreichen, sind zum Teil sehr kostenintensive Maßnahmen nötig. Die Öffentlichkeit muss erreicht werden, das Portal gepflegt, immer wieder ergänzt und bekannt gemacht werden. Das kostet Geld, das keiner von uns alleine aufbringen kann.

 

Die Iniatoren von KleinFairlage.de sind keine gelangweilten Millionäre, die die Welt retten wollen! Sie sind in der gleichen, oder doch zumindest ähnlichen, Situation wie die, für die hier gekämpft wird! Allein zu diesem Zeitpunkt, das Portal ist gerade einmal den 5. Tag online, sind unzählige Arbeitsstunden angefallen und Kosten entstanden. 

 

Wir wollen Fairness in der Buchbranche, aber der Weg dorthin muss ebenso fair sein! Deshalb haben wir die Mitgliedschaft eingeführt. Zum einen sind unsere Mitglieder Teil dieses Projekts – wir kämpfen also gemeinsam! Und zum anderen erhalten sie eine Form der Werbung, die sie alleine nicht leisten können. Und schon gar nicht zu diesen Konditionen. 

 

Lassen Sie uns das am Beispiel der Jahresmitgliedschaft erklären. Hier entstehen dem Einzelnen monatliche Kosten in Höhe von rund 8,32 €. Dafür bekommt er ein Profil auf einer Plattform, über die man noch sprechen wird, kann Bücher vorstellen, für deren Werbung er sonst Unsummen ausgeben müsste und ist beteiligt an allen, zum Teil sehr kostenintensiven Maßnahmen zur Verbesserung der Situation von Kleinverlagen. Und das ist längst nicht alles! 

 

Wir haben uns bemüht, einen Mitgliedschaftsbeitrag zu finden, der es jedem ermöglicht, dabei zu sein. Ob kleiner oder mittlerer Verlag, ob Buchhändler oder privater Autor, der seine Bücher selbst drucken lässt (oder als E-Book anbietet) und diese vermarkten muss - ganz unabhängig davon, wie hoch die Verkaufszahlen wirklich sind – jeder soll leichten Zugang zu uns finden. Niemand wird aufgrund seiner wirtschaftlichen Situation von dieser Plattform ausgeschlossen sein – Fairness eben.

 

Dass, was wir hier leisten und künftig leisten wollen, ist nur möglich, weil alle an einem Strang ziehen – gemeinsam kämpfen. Wir freuen uns umso mehr, dass zahlreiche Emails von Verlegern und Autoren zeigen, dass unser Fairness-Gedanke unterstützt wird und viele Verleger ihren Beitrag leisten wollen, um endlich etwas zu verändern – für Leser, Autoren und sich selbst. 

 

Packen wir es also an – gemeinsam stark, gemeinsam Veränderungen schaffen. Wir freuen uns darauf!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>