Edition Curt Visel

Im Mittelpunkt der Verlagsarbeit der Edition Curt Visel steht das künstlerisch gestaltete Buch, eine wenig betrachtete und unterschätzte Kunst. Als „Kleinverleger par excellence“ (Eberhard Thieme, 1974) hat sich Curt Visel zum Ziel gesetzt die Buchkultur zu dokumentieren und zu fördern.

 

Im November 1963 gründete Curt Visel den Verlag „llustration 63“, der später in Verlag Curt Visel und schließlich in "Edition Curt Visel" umbenannt wurde. Die Zeitschrift ILLUSTRATION 63 stieß in der Fachwelt auf ein positives Echo, so daß Curt Visel sein Verlagsprogramm erweiterte. Künstlermonographien, Originalgraphik-Kalender, Mappenwerke und Sonderdrucke kamen hinzu; 1973 schließlich die zweite Zeitschrift GRAPHISCHE KUNST.

 

Beide Zeitschriften schlagen Brücken zwischen Künstlern und Kunstfreunden, zwischen Tradition und Gegenwart und zwischen Buchkunst und Graphik verschiedener Nationen. Führende Bibliotheken, Museen, Institutionen und Privatsammlern in allen fünf Erdteilen zählen zu den Abonnenten. Deutsche Buchkunst und Graphik ist damit in wichtigen Kulturzentren der Welt präsent.

 

Das Verlagsprogramm reicht von den Zeitschriften ILLUSTRATION 63 und GRAPHISCHE KUNST über illustrierte Bücher, Bücher mit Originalgraphik über Pressendrucke, Zeichner-Bücher, Künstlermonographien und Werkkatalogen bis zum jährlichen Originalgraphik-Kalender, in dem jeweils 13 Künstler mit Ihren Originalgraphiken vertreten sind.

 

Seit Anfang 2002 ist Jürgen Schweitzer Inhaber der Edition Curt Visel.

 

info@edition-curt-visel.de


 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>