Team Schöpfer / Wie aus Göttern Affen wurden / Leseprobe

Exposé

 

Kein anderes Buch was ich kenne enthält so viel Unglaubliches an Information und erklärt die Weltlichen Zusammenhänge so menschlich einfach und doch so komplex bis hin zur Lösung! Es ist brutal und kompromisslos geschrieben aber auch mit unendlich Liebe. Es ist wahrhaft schockierend und liebevoll wach rüttelnd. Wer nach diesem Buch sinngemäß immer noch glaubt der Klapperstorch bringt die Kinder und das es einen Weihnachtsmann gibt, dem ist nicht zu helfen. Dieses Buch sollte oder muss ein jeder gelesen haben der an seinem oder dem Leben anderer interessiert ist. Heute mehr denn je. Das beste Buch welches ich je gelesen habe, alle Daumen hoch, ein absolutes MUSS“

Leser- Kommentar: Heiko

 

Zum Buch:

Dieses Buch ist eine Art Handlungsanleitung aus der eigenen Erfahrung her raus, wie Du vom Sklaven zu Deiner Dir unvorstellbaren gegebenen Kraft gelangst.

Es vermittelt Dir Wahrheiten die Dir helfen werden Dich und die Welt die Dich umgibt zu erkennen.

Mit diesem Buch wird Dir eine Möglichkeit gegeben ein Teil des weltweiten Erdumfassenden Transformationsprozesses zu werden. Denn die Erde erlebt ein noch nie da gewesenes Ereignis.

Der Autor erläutert sein eigenes bis dahin als völlig „Normal“ wahrgenommenes Leben, hin zum Aufwachprozess. Es gibt kaum ein Thema welches in in seinen komplexen Zusammenhängen nicht Erwähnung findet. Es ist ein Sammelwerk an Information die die Einfachheit des Lebens durch gewollte Verwirrung durchdringt und Klarhrheit in allen Bereichen bringt.

Es gibt Dir die Möglichkeit in eine Welt zu gelangen die Du vielleicht nur aus Deinen kühnsten Träumen kennst. Alles ist Möglich, nichts ist unmöglich.

Am Anfang steht das Erkennen der Wahrheit. Eine sehr unbqueme, unfassbare Wahrheit aber schlussendlich der Weg in die unendliche Freiheit die bereits für viele Menschen besteht.

Wahrheit, Wissen, Liebe, Gesundheit, Erfolg, Glück und unendliche Freiheit alles zu tun, resultieren daraus. Es gilt das Paradies welches wir einst hatten zu „errichten“, den nicht menschlichen Ballast los zu werden denn wir sind bereits mitten drin. Wir erleben gerade eine sehr dramatische Zeit wie sie die Menschheit nie zuvor gesehen hat. Es ist bereits 5 nach 12. Zeit zum Erwachen.

Diese Buch vermittelt Dir den wahren Ursprung und Herrkunft der Menschen, es geht mit Dir weit in die Geschichte 1 Millionen Jahre zurück als das Paradies auf Erden war, bis zu der Zeit des Jetzt. Du wirst Zusammenhänge erkennen und verstehen was Dir bisher verborgen war. Du wirst begreifen wie viel Macht einzig und allein von jedem Individium selbst ausgeht und mit welchen Fähigkeiten, die wir nur „verloren“ haben, wir ausgestattet sind.

Es wird verdeutlicht warum du davon abgeschnitten bist und durch was. Du wirst Dich selbst und die Welt erkennen. Es ist eine Reise durch Unglaublichkeiten der Manipulationen, Geschichtliche Verfälschungen, Bevorstehendes, Prognosen die Du unbedingt kennen solltest, Prophezeiungen die jedoch veränderbar sind. Du wirst erkennen wie wichtig Du, genau Du nur bist und welchen Dienst Du damit Dir selbst, der Menschheit, deiner Familie, deinen Freunden, deinen Kindern bringst.

Du erhälst unzählige Quellen, Informationen, Buchtips anderer Autoren und wirst sehen das Du keineswegs allein damit bist. Du wirst Dinge erfahren die Du vielleicht lieber nicht erfahren willst aber unbedingt solltest, frei nach dem Motto: “ Gefahr erkannt, Gefahr gebannt“. So einfach!

Dafür brauchst Du Nerven aus Stahl und schlussendlich Phantasie wie zu der Zeit als Du auf diesen Planeten kamst. Wenn Du dafür bereit bist, beginnt mit diesem Buch Dein Leben „neu“.

„Das Leben ist ein scheinbar dichter undurchdringbarer Dschungel, das ist nur der Schein, nach diesem Buch wird alles anders sein.“

 

 

 

Leseprobe


 
2015 by Thomas aus der Familie Veit
 
Auf dem Weg zum Schöpferwissen


“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es Gnade euch Gott.”
Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)


Irgendwann stehen wir vor der unbeirrbaren Wahrheit, die Wahrheit über uns selbst, dem was
wir bereit waren zu Sein, der Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit verpflichtet, uns selbst, der
Menschheit, der Natur und der Tiere gegenüber. Jeder Tag unseres Lebens sollte so sein, die
Wahrheit als unumstößliche Tugend, die Treue zu uns selbst und unseren Nächsten, den
Menschen überall und allem Sein. Es wird keine Ausrede gelten bezüglich Unwissenheit denn alles
Wissen steht jedem zu aller Zeit bereit. Es ist der Weg des Schmerzes in sich selbst zu blicken. Sich
den Spiegel vor Augen zu halten, wer bin ich wirklich und wer wollte ich sein. Geboren als freie
Seele. Mit Kinderaugen die die Welt so sahen wie sie ist. Doch was dann geschah wissen die
meisten nicht. Was haben wir gewonnen und was ist zerronnen als Illusion, was wollten wir tun
und was haben wir letztendlich getan. Wo stehen wir, Schaden, Schmerz von anderen
abzuwenden. Leid anderen zu ersparen. Uns selbst zu betrachten, unser Handeln, unser Tun. Sind
wir das, was wir meinen zu Sein. Oder ist es der bloße Schein, Besser gestellt als andere zu sein.
Welches Ziel verfolgen wir mit welcher Begier. Treten wir Gefühle aus bloßem Eigennutz.
Ignorieren wir Zeichen des Lebens und lassen uns lenken. Das Denken, Fühlen und Spüren dahin,
mit welchem Sinn. Sind wir das Heute, was wir sein wollten, als wir nicht wussten was es heißt in
dieser Gesellschaft zu sein oder ist es der blanke Schein, abgelenkt von unserem wahren Wesen
und damit dem eigentlichen Sein. Nur wenn wir begreifen werden wir reifen, am überflüssigen
Schein und das Sein erlangen und anfangen tatsächlich zu Leben, anderen und sich selbst zu
vergeben. Denn niemand kommt auf die Welt und weiß um die Dinge wie sie sind, doch wenn wir
uns selbst vergeben fangen wir an zu Leben. Wer redet weiß oft nicht, wer nicht redet kennt die
Wahrheit und behält sie für sich. Poetische Reden wohl eher in Form von einem Gedicht. Mit
einem Gedicht oder der Kraft der Gesänge übernimmst Du die Kraft deiner Ahnen. Sie haben
lange vor Dir erfahren was es heißt das Leben zu bestreiten. Sie sind und waren an deiner Seite,
von Anfang bis zum Ende, deines irdischen Seins, sind sie bereit dich Teil haben zu lassen, an all
dem Sein und zu vergessen den bloßen entrücktem weltlichen Schein. Das Materielle verdrängt
die Liebe und des Leben, Ursprünglichen Seins. Du wirst nie fündig, dem Traum der Illusion, Dir
mit Geld kaufen zu können was du nicht bereit bist in Wahrhaftigkeit zu halten. Ewig
hinterherjagen um dich ein Leben lang selbst zu Fragen, was ist Glück, was ist Liebe wo ist das
Sein. Das Geheimnis der Liebe ist das ewige Sein. Ohne den eigen Nutzen dem anderen einfach
treu und ehrlich, einfach Mensch zu Sein. Das Leben ist einfach, sei Ehrlich und damit Dein Sein.
Der Lebensinhalt besteht darin einfach nur Mensch zu sein. Finde zu dir und somit zum Glück,
lasse zurück den falschen Schein, denn ob du es tust oder nicht alles Geld kehrt zum Ursprung
zurück, nicht mehr und nicht weniger auf den Punkt Null, im Geld liegt falsche Hoffnung den
Mensch zu verführen, Ihn davon abzubringen, mit Gefühlen zu berühren, Alles Geld wurde
erschaffen durch List und Täuschung, es ist Papier ohne einen Wert und nur so lange zu Geld
erklärt bis du die Wahrheit erkennst. Die Maßlosen Lügen über alles, nur nicht das Sein. Danach,
glaub mir, wird alles anders und so wundervoll sein. Es ist ein Leben ohne Bedeutung, welches wir
führten, wir wurden geboren in dieses hinein, ohne zu wissen wie schön doch könnte es sein. Wir
glaubten frei zu sein, doch das war die List und damit der größte Betrug als wir der Herde folgten,
uns niemals fragten, welche Ärsche wir vor uns haben, einfach immer weiter mit Ihnen trabten.
So sollte es sein, wir folgtem dem Schein, ohne nie wirklich da zu sein. Alles was wir wussten, war
reiner Glauben, ein Glauben der uns vermittelt, nur eine Meinung, so gezielt und bösartig das wir
es nie mals erahnen aber genau jetzt erfahren. Wir waren Sklaven ohne es zu ahnen,  sie wollten
böses und mies mit uns verfahren. Uns alles rauben, unsere Seele, schlussendlich den Verstand.
Doch nun kommt es anders und nun lassen sie ab, denn sie müssen, da sie wissen, Ihre Zeit ist
vorbei und dennoch es ist Ihnen einerlei wen sie mitreisen, in Ihren Untergang,  denn der
Vorhang fällt, jetzt heute und hier, finde zu dir, denn dann bist du bei mir und bei allen anderen,
denn, Wir Menschen und das Universum sind eins! Niemals allein. Du musst wissen was es
bedeutet ein Mensch, Schöpfer Deiner Realität zu sein.
Das Le be n bis dahin:
Ich wuchs ganz „normal“ in einer zerütteten Familie auf. Meine Eltern ließen sich scheiden da war
ich glaube ich 9 Jahre alt. Davon erfuhr ich aber erst später, sie blieben vorerst noch für zwei
Jahre zusammen. Ich sammelte meine Erfahrungen wie jedes Kind ganz normal im Kindergarten,
der Schule, später in verschiedenen Berufen. Ich mochte Sport sehr. Sport lag mir irgendwie, wie
viele andere Dinge auch. Alle möglichen Sportarten probierte ich aus. Schwimmen, Leichtahtletik,
10 Kampf, 3 Kampf, Fußball, Handball, Boxen, der Kampfsport hatte es mir besonders angetan. Ich
malte als Kind, hatte unendliche Phantasy, phylosophierte, tanzte wahnsinnig gerne und auf den
Mund war ich auch nicht gefallen. Ich empfand mich selbst nie als normal und hatte viele
Probleme auf dieser Welt zu sein. Sicher war ich damit kein Einzefall. Oder doch? Im Alter von ca.
6 Jahren sagte ich zu meiner Mutti aus dem nichts heraus„ es wird ein vereintes Deutschland und
danach so etwas wie den Zusammenschluss von Europa geben, es wird Krieg geben aber
irgendwann werden in Deutschland und auf der ganzen Welt die Menschen frei sein und es
werden dann auch Palmen in Deutschland wachsen“. Ebenfalls erinnerte ich mich daran das ich
als Klein- Kind eine Vision hatte, die Menschen werden sich befreien. Befreien von all dem Leid,
dem Hunger, von Kriegen, dem ständigen Sterben von millionen Menschen, Kindern, alten
Müttern, Opfern von Kriegen, von der Armut, die Verteilung zur Gerechtigkeit für alle zur
Gleichheit. Denn dies alles verstand ich nicht, das diese Welt so ist wie sie ist und habe deshalb
auch viel geweint. Wir können daran nichts ändern, es ist wie es ist, war die Aussage dazu.
Irgendwann erklärte man mir den Tod und das dies zum Leben gehört. Das verstand ich nicht.
Warum müssen sterben? Dies alles viel mir erst vor einem Jahr wieder ein, nämlich in dem
Moment als ich begann dieses Buch zu schreiben und auch meine Mutter erinnerte sich daran.
Ich könnte sicher über all die Erlebnisse aus meinem Leben gut und gerne 10 oder auch 20
Romane schreiben. Jedoch geht es gar nicht um mich. Deshalb nur ganz kurz etwas von mir,
damit der Zusammenhang besser verständlich wird.  Irgendwann hatte ich mal einen
Verkehrsunfall, da war ich 12. Ich wurde von einem Armeefahrzeug der Sowjets über den Haufen
gefahren. Ich war mit dem BMX Rad auf dem Weg in unseren Garten. Es war der erste Ferientag
der großen 8 wöchigen Sommerferien. Ich hatte vorher einen Brief im Briefkasten unserer
Wohnung gefunden. Dieser war von der Frau, mit der mein Vater, unsere Mutter betrogen hatte
und wegen der sich die ganze Trennungsprozedur meiner Eltern über Jahre hinzog. Es war keine
schöne Zeit aber das kennen wohl die meisten. Ich fuhr jedenfalls mit meinem BMX Rad in den
Garten und wurde frontal von den Russen angefahren. Ich muss dann wohl ziemlich lange in der
Luft gewesen sein und kam nach 10-12 Metern erst wieder mit der Erde in Kontakt. Der
Oberschenkel und der Unterkiefer war gebrochen. Allerdings stellte man den Bruch des
Unterkiefers erst Tage später fest, als ich im Krankenhaus zum 20 mal darauf verwies, das ich
massive Schmerzen habe und nichts Beisen kann. Nun gut, ich lag da jedenfalls 9 Wochen mit
Vollgips bei 35 Crad im Krankenhaus. Kurz vor der Entlassung aus dem Krankenhaus erzählte mir
meine Mutter die ganze Story mit meinem Vater und das sie nun einen neuen Mann hat. OK.
Vollendete Tatsachen aber was solls. Also hieß das, wir ziehen um. Ortswechsel zu dem neuen
Mann. In das Haus seiner alten kranken Mutter. Nicht schlimm das machen wir schon, alles wird
gut. Das war meine Antwort darauf. Doch alles kam anders. Meine schulichen Leistungen bis dato
waren sagen wir, über durchschnittlich gut. Man bescheinigte mir jedes Jahr wie hoch intelligent
ich doch sei und welche hohe Auffassungsgabe ich habe. Ich wirkte auf Ältere Menschen sehr reif,
erfahren und irgend wie Wissend. Sportlich vertrat ich die Schule in alle Richtungen und belegte
bei den meisten Sportfesten und Turnieren den Platz 1. Notendurchschnitt 1,2. Applaus, Applaus!
Ich war so etwas von Krampfhaft ergeizig das ich bitterlich weinte wenn ich mal nicht im
Rampenlicht, also auf Platz 1 kam. Dies mochte man sehr an mir. Kampfgeist, wie es so schön
heißt. Nun gut. Allerdings konnte man mit meinem rebellenhaften Benehmen nur schwer
umgehen und ich mit mir selbst schlussendlich auch nicht. Kopfnoten 3-5. Mangelnde Beteiligung
am Unterricht, Kein Fleiß, Unordnung, schlechtes Betragen. Ungehorsam, eigenwillig, rebellig, für
Hirarchien untauglich. So zog der Große Einzug in die Sportschule, später das Gymnasium etc. an
mir vorbei. Das war nicht schlimm denn ich hatte irgendwann sowieso keinen Bock mehr auf
Schule und auch nie wirklich gehabt. Dann auch noch 4 mal die Schule wechseln in einem
Schuljahr das war mir einfach zu viel. Kinder können so grausam sein. Oder das Leben? Ich weiss
es nicht mehr und es ist auch egal. Ich verstand jedenfalls nicht was ich da soll, das Leben zog
irgendwie an mir vorbei. Auswendiges Lernen? Prüfungen um dann doch alles wieder zu
vergessen? War es doch so unendlich interessant draußen an der frischen Luft zu sein, um einfach
die Welt zu entdecken. Die Stunden in der Schule kamen mir vor wie eine seelische
Vergewaltigung. Fragen die ich immer zu stellte, woher man denn wissen will, das das wahr ist
was einem da in beispielsweise in Geschichte erzählt wird, wurden nur mit Tadel oder Ignoranz
bestraft. Jedenfalls hatte ich auch das Problem, das ich Ungerichtigkeiten und Lügen die ich sehr
stark intiutiv wahr nahm, nicht mit ansehen konnte oder mir auch selbst nicht gefallen lies. Also
mischte ich immer auch mit, wenn es mal wieder zu zehnt gegen einen Aussetzigen ging. Der
Dicke, der Dünne, der Dumme oder der Ausländer, oder eben auch der Neue, also ich, waren
immer die Opfer in der Schule. Alle auf einen. Mitten drinn, Ich. Ich hatte immer das Bedürfnis
Ungerechtigkeiten auf zu decken. Die Wahrheit aus zu sprechen. Jedoch irgendwann verstummte
ich und sprach nicht mehr so viel. Ich wurde Rübelhaft und war ein Einzelgänger der lernen
musste sich durch zusetzen damit eine Art Schutz auf baute nicht mehr angegriffen zu werden.
Wenn es allerdings zu körperlichen Handlungen, also Prügelein kam, habe ich immer den
Nachteil daraus gezogen, da ich das Spielfeld der Gladiatoren meist als Sieger verlies. Die
wirklichen Umstände dazu im Anschluss waren uninteressant. Es interessierte meist nicht, das mir
der Schädel vor Prügel die ich vorerst bezog bald geplatz wäre oder ich mich gegen mehrere
durchsetzen musste und oder anderen einfach meist nur helfen wollte. Am Ende zählten die
Ergebnisse und damit stand der Übeltäter fest. Das Leben war so scheiße ungerecht und Schule
war der Hass. Es hagelte Tadel und Verweise. Auf der anderen Seite bemühte man sich meine
scheinbar unendlichen Talende und Fähigkeiten aufrecht zu halten. Nur welche? Die die ich
mochte und für mich nutzte oder die um etwas zu präsentieren und darzustellen? Ich fühlte mich
wie eine Zeigepuppe und irgendwie hatte ich immer zu Probleme. Ich fühlte mich ungeliebt,
unverstanden und nirgendwo zugehörig. Das zog sich auch durch mein späteres Leben wie ein
roter Faden. Später wurde das ganze dann prägnanter. Also kurz um es war ganz schön doof,
mich einzumischen, für andere Partei zu ergreifen, andere Schützen zu wollen oder mir ganz
einfach nichts gefallen zu lassen. Das schlimmste aber scheinbar war das ich meinen Mund nicht
halten konnte und immer zu Fragen stellte der meist keine Antwort folgten. Ich phantasierte viel
und lebhaft. Aber irgendwie verstand mich niemand ich mich selbst am aller wenigsten. So ging
meine Mum mit mir zum Psychologen. Meine Mum fand wohl eine Psychologin die einen ganz
besonders guten Ruf genoß. So hatten wir einen Termin bei dieser Psycholgin und meine Mutter
war voller Hoffnung das es hier Hilfe geben wird. Meine Mutter ging und lies mich für eine
Stunde bei dieser Frau. Als Sie nach einer Stunde zurück kam sagte die Psycholgin zu meiner in
freudiger Erwartungshaltung zurückgekommen Mum, das dies nichts wird. Sie kann nichts tun
denn diese Art von Kind hätte sie so noch nie erlebt. Meine Mum fragte „warum, was sei das
Problem?“ Die Antwort die folgte war: “Dieser Junge durchschaut jede Frage oder besser die
psychologische Strategie bevor ich sie einleiten kann.“ Somit konnte ich nicht therapiert werden.
Ich selbst konnte mich daran nicht mehr erinnern. Dies erzählte mir meine Mum vor ca. 1 Jahr als
ich begann dieses Buch zu schreiben. Aber vor allem hatte ich meine eigene Meinung. Meinen
eigenen Kopf und machte irgendwie nie was alle machten. Ich war mal Agitator zu DDR Zeiten in
der Schule. Die Themen, die ich in meiner Regie ansprach, gefielen wohl irgendwie der Stasi nicht
so recht. So wurde meine Mutter in die Schule zittiert. Da merkte ich das erstemal in meinem
Leben, das hier was nicht stimmt. Das war in der 5. Klasse oder so. Man wollte mir das Denken
verbieten und mich in eine gewisse Richtung schieben. Aber das missfiel mir und ich war den
„Job“ des Agitators freiwillig wieder los. Meine Mitschüler verstanden überhaupt nicht warum ich
nicht einlenkte und diesen „wertvollen“ Posten einfach aufgab. Mir ging es schlicht und ergreifend
wohl um Ehrlichkeit. So wurde ich dann ab dem Zeitpunkt vom Kollektiv ausgeschlossen. Ich war
irgendwie immer der Außenseiter, meinte es jedoch immer nur ehrlich und gut mit allen. Ja ich
habe auch sehr viel geweint in meinem Leben. Ich verstand diese Welt nicht. Irgendwie sollte es
immer Schwierigkeiten geben auf der Grundlage, Gerechtigkeit und Wahrheit durchzusetzen zu
müssen. Auf der anderen Seite gab es aber auch Menschen, wie meine erste Klassenleiterin Frau
Wolf und auch diverse Trainer, die einen Narren an mir und meiner Art gefressen hatte. Doch Die
meisten mochten mich nicht. Auch das zog sich wie ein roter Faden durch das ganze Leben. Später
machte ich dann unliebsame Begegnungen der dritten Art. Die Polizei in meinem Wohnort, nebst
Staatsanwaltschaft, hat es sich irgendwie zum Lebensziel gesetzt, mich in den Knast zu bekommen.
Das wurde mir mal ganz unverblühmt und mündlich von einem Staatsanwalt mitgeteilt. Ich kam
mir vor wie im falschen Film. Er sagte wort wörtlich: „wir kriegen Dich schon noch“. Das spürte
ich deutlich und es sollte Ihnen später auch gelingen. Ganz unschuldig war ich nicht, denn ich
beging einige Dummheiten, wenn man das so sagen darf. Jedoch, einmal einen Fehltritt und sie
lassen nicht locker dich richtig zu kriminalisieren. Zumindest war das nach der Wende, der
sogenannten Vereinigung von Ost und Westdeutschland so. Davor gab es einen
Abschnitssbevollmächtigten im Ort. Mit dem hatte man eher einen persönlichen Wegbegleiter an
seiner Seite. Das war ein Mensch und man hatte Respekt und Achtung vor diesem. Nach der
sogenannten großen Wiedervereinigung der DDR und der BRD waren Polizisten plötzlich überall
und wuchsen wie Pilze aus dem Boden. Und die Kriminalität nahm expotentiell zu. Komisch, davor
war es irgendwie ruhiger und friedlicher. Das muss dann wohl mit dem Goldenen Westen gemeint
gewesen sein.  Aber davon verstand ich damals noch nichts. Wir konnten plötzlich alles
konsumieren und die Welt wurde aus dem Einheits- Grau plötzlich Bunt. Überall funkelte und
leuchtete es nun verführerisch. Alles gab es zu kaufen, was wir vorher nur in der Werbung
konsumieren konnten, falls es überhaupt Westfernsehen hatte. Ich trieb mich von nun in allen
möglichen Abteilungen des Lebens in der nun mehr BRD herum, Ich schnubberte hierein und da
rein. Es enstanden plötzlich unzählige Gruppierungen im wilden Westen, zu dem wir als Ossis ja
nun auch gehören durften. Angefangen hatte alles mit illegalen Tänzen als Break Dancer in der
Stadt, das war unser einziges und letztes Steckenpferd aus der DDR , wir wurden von der Polizei
wegen illegalen Tanzen gejagt, als BMX er ging es ab durch den Park, auch das war nun verboten,
später machte ich dann einen Ausflug in die Rechtenszene, ich hatte Bekannte im Rotlichtmileu,
Drogenmileu, Fußball, Hooligans, Autoklauszene alles war dabei. Nichts geviel mir und nirgendwo
blieb ich. Ich kam mit den Hirarchien und dem Inhalt dieser Gruppen nicht klar. Irgenwie war es
letztendlich überall gleich. Es gab immer einen Führer und den Kopf zum selber denken, gab man
einfach ab. Und Sinn ergab das alles, bis auf das Tanzen und BMXen, auch nicht. Ich bemerkte das
ich das Gruppengefüge nicht mochte. Es stieß mich förmlich ab. Beim Tanzen gewann ich mal bei
einem großen Casting wo meine Mutti mich hinschickte. Aber da wollte ich dann auch nicht hin,
weil das alle so zwanghaft war. Ich spürte intuitiv das ich hier mir selbst verloren gegangen wäre.
Ich liebte es einfach frei und unabhängig zu sein. Später erfuhr ich das Detlef De Soost oder wie
der heißt auch dadurch, in die TV Machenerie gekommen sein soll. Und ab da wusste ich, Thomas
da hast Du alles richtig gemacht. Aber das kennt man ja aus dem TV. Selbsternannte Stars oder wie
auch Immer die da hingekommen sind. Ich verstand es nicht und wollte es auch nicht. Fernsehen
wurde mit den Jahren immer dümmer und stumpfsinniger. Das Nieveu sank mit den Jahren
immer tiefer. Es wahr alles rießiger Blödsinn und totaler Schwachsinn. Die Nachrichten
interessierten mich auch nie. Meine Mum sagte immer zu mir “Junge du musst doch wissen was
auf der Welt passiert.“ Ich sagte ihr nur immer wieder das das für mich alles samt nur Lügen sind.
Das war meine Intuition der ich mein Leben lang folgte. Ich hatte von Klein auf an eine sehr starke
Intuition und dachte das dies normal ist und alle Menschen diese so stark ausgeprägt haben. Aber
wer versteht das schon, warum das nicht so ist. Ich damals jedenfalls nicht. Die Musterung zur
Bundeswehr habe ich umgewandelt in zivilen Dienst. Für Krieg und Waffen hatte ich nichts übrig.
Ich sagte mir das kann nicht gut sein, nur weil alle das toll finden und das zum angeblichen Mann
sein dazu gehört, musst du das nicht auch machen. Es war meine Überzeugung das nichts dazu
gehört in einer Gruppe aufzutreten und sich gegenseitig aufzuputschen und das toll zu finden.
Krieg ist Scheiße und kostet immer den falschen das Leben, nämlich den die sich dafür benutzen
lassen. Und Uniformen und Sterne können mir das nicht schmackhafter machen. Und Geld gleich
gar nicht. Also war meine Antwort auf meine T1 Veriziffierung, Glückwunsch sie können frei
wählen: Fallschirmjäger, Kampftaucher, Kampfpilot Luftwaffe?  „Nein Danke Ich geh dann mal
Ärsche abwischen“.  Später wollte ich dann etwas für die Jugend machen und gründete mit
Freunden einen Verein. Dazu nahm ich einen 1 ½ Jahr andauernden Kampf mit den Behörden
und der Stadt auf. Der alte bestehende Jugend- Club wurde einfach geschlossen und ein paar
Meter östlicher ein neues Domizil erichtet. Mit hunderttausenden Euros öffentlicher Mittel. Nur
für die Jugend aus dem alten Club war dann kein Platz mehr. Sie saßen auf der Strasse. Da wo Sie
eigentlich nicht sein sollten. Also kam ich auf die Idee den alten Club in Eigenregie zu führen und
den Club den Jugendlichen zurück zu holen. Gesagt getan. So einfach war das natürlich nicht. Wie
gesagt 1 ½ Jahre hat es gedauert und ich musste schlussendlich den Bürgermeister bequemen
damit die Sache endlich ein gutes Ende nimmt. Gewollt war das nähmlich nicht und die
vermeintliche Unterstützung und wohlwollenden Worte der Betreiberin des alten Clubs, waren
nur geheuchelt. Sie hatte Angst das Sie von Ihrem Geld, welches die Stadt ja solchen Projekten
zuschreibt, etwas abgeben muss. Das wusste ich zu diesem Zeitpunkt natürlich auch nicht. Später
ergab dann alles Sinn. Korruption wo hin man schaut, wenn man schaut. Um so höher um so
schlimmer und um so krimineller. Das nimmt man irgendwann wohl als selbstverständlich hin
und muss das einfach akzeptieren. Auch wenn man selbst nicht mitmacht. Das alles war hart das
zu verstehen, nachdem ich so oft mit der sogenannten „feinen“ Gesellschaft angeeckt war, wegen
verhältnissmäßigen Kinderkram. Aber nun gut, verstanden hab ich das bis dahin auch nicht.
Warum denn der ganze Planet ein Sumpf des Verbrechens ist und alle so tun als wären sie die
Guten.  Nun Das ist halt so. Die die vorgeben Recht und Ordnung zu halten brechen das Gesetz.
Das war eine Tatsache die ich hundert fach selbst mitbekam. So nun begann der Aufbau des alten
Clubs und alle packten mit an und über die Jahre war es ein echtes Schmuckstück geworden. Ich
dachte mir nur so „was kann man nicht alles ohne Geld aber mit vereinten Kräften auf die Beine
stellen“. Es war toll. Die beste Erfahrung bis dahin. Wir waren in Kürze 50 Vereinsmitglieder. Ich
hatte nun immer mehr mit Leuten der Stadt und den ganzen Ämtern zu tun. Wir wurden gelobt
und offiziell amtlich anerkannt als Träger der Jugendarbeit betitelt. Klingt toll oder? Ich beantragte
also nach ein paar Jahren dann auch öffentliche Mittel, bat generell um finanzielle Unterstützung
für unser offiziell anerkanntes gemeinnütziges Sozialprojekt. Das war ja der offizielle Status. Denn
nach ein paar Jahren des Betriebes unseres Clubs wurde es immer schwieriger den  Verein aus
eigener Kraft, zu finanzieren. Schließlich hatten wir Kosten und das nicht wenig. Ich hatte einen
Imbiss vor Ort ins Leben gerufen, ABM Kräfte organisiert, Turniere veranstaltet. Ich stellte mich
selbst in den Imbiss und kreierte köstliche Speisen, ging neben bei ein paar Taler an der Tür
verdienen, machte Messebau, Promotion, vorübergehend meinen alten Job als Küchenmonteur
und auch einmal wieder eine Tätigkeit als KFZ Mechaniker, meinem eigentlichen Lernberuf. Alles
um den Verein am Leben zu halten und irgendwie zu finanzieren. Am Wochenende stellte ich
mich meist beide freien Tage noch hin und gab kostenlosen Kampfsportunterricht und spielte
Fußball mit unseren Jungs. Später erfuhren dann die „Kampfsportgurus“ von mir und wollten das
ich für Geld im Ring kämpfe, das lehnte ich ab. Ich liebte die Kunst, nicht den Kampf an sich, ich
mochte es nicht, andere zu verletzen. Ich unternahm viel auf anderen Wegen, um irgendwie an
öffentliche Gelder zu kommen und dem Verein auch Dauerarbeitsplätze zu schaffen, so wie das
anders wo ganz Normal war. Ich verstand nicht die Schwierigkeit die das mit sich brachte. Bekam
man doch auch mit, das andere Projekte mit 100tausenden Euros finanziert wurden. Die Krone
des Ganzen war, das ich erfuhr wie auch hier Korruption funktioniert. Überteuerte
Rechnungslegung, denn der Vereinsvorstand beauftragt einfach seine bekannten Baufirmen von
Freunden und aus der Familie und macht hintenrum somit sogar noch Kasse. Ein Schelm wer
böses dabei denkt. Hier nun stellte ich immer mehr fest, dass die Hierarchien und die Korruption
noch viel schlimmer waren. Es war alles eine Soße. Kennst Du Leute, hast Du Beziehungen, und
bist du vor allem korrupt, dann kommst Du zu was. Und ich begriff, dass es nirgendwo um
wirkliche Ideale und Inhalte geht. Jeder versucht irgendwie nach oben zu kommen und das ohne
Rücksicht, ohne Moral und Ethik. Die Kapitalgesellschaft auch im sozialen Bereich. Jeder schiebt
mit jedem ein. Um so höher du kommst um so koruppter wird der Dreck. Es geht wie immer nur
ums Geld. Die sogenannte Oberwelt im Schlips und Anzug, hausiert mit der sogenannten
Unterwelt in Privaten Strippclubs, bei privaten VIP Partys. Alles ist mit Geld und Beziehungen
regelbar, ALLES. Das war die Erkentniss die ich daraus zog. Ich sah und erfuhr vieles was den
Glauben an eine heile Welt immer mehr verdrängte. Geld regiert die Welt. Doch mit welchem
wahren Hintergrund, davon verstand ich damals überhaupt nichts. Ich wusste ja nicht einmal was
Geld überhaupt ist. Oder wie Kredite entstehen, was Giral oder FIAT Geld ist, wie das Finanzsystem
funktioniert. Wahre Freundschaften sind seit dem Umschwung von der DDR zur BRD oder dem
angepriesen Aufschwung (Manche warten heute noch darauf) in der BRD, Mangelware gewesen.
Wenn Du gute Beziehungen hast bist du einfach beliebt. Wenn Du für andere tust, wirst Du gern
ausgenutzt. Wenn Du Eier in der Hose hast und authentisch bist, respektiert man dich auch ohne
Armee im Backround , da du nicht zum breiten Strom der Masse gehörst. Wer sich unabdinglich
um andere Kümmert, lenkt sich von sich selbst ab und findet nicht zu sich und seiner Aufgabe und
wird schlussendlich auch nur benutzt. Das selbe passiert wenn du dich Gruppen anschließt. Egal
welcher, du wirst benutzt. Ob in großen Firmen, Verbänden, Organisationen, Parteien überall
findet Gehirnwäsche statt. Das wusste ich, nur den Hintergrund vertstand ich damals auch blos
nicht. Wenn du zu Dir kommst, triffst du irgendwann auf genau die Menschen die Du in Dein
Herz schließt und Freunde nennst. Und Du erkennst und siehst die Welt mit anderen Augen. Dann
lebst du mit der „restlichen“ Welt in Frieden, die Probleme werden weniger und alles sind
irgendwie Freunde. Gut, ich hatte nie wirklich Probleme mit anderen. Oberflächlich betrachtet
kam ich mit allen und immer klar. Mit sämtlichen Schichten der Gesellschaft, wenn man so will.
Doch glücklich war ich nie. Und letztendlich immer allein, obwohl ich Gott und die Welt kannte,
wie man so schön sagt. Heute weiss ich warum das so ist. Neben unserem Club baute man derweil
einen neuen Knast für Millionen und ich fragte mich, was Bitte mit dieser Welt nicht in Ordnung
ist. Millionen und aber Millionen investiert man in die Endlösung, Knast. Präventivarbeit die es
verhindert dass Menschen auf die Schiefe Bahn kommen und Ihnen Halt gibt, wird finanziell
ignoriert. Darüber hinaus erfuhr ich das die Jugend welche dann bei uns Zuflucht fand, in dem
städtisch geführten Club nicht erwünscht ist. Sie beschränkten Ihren Aufgabenbereich einfach auf
Klein-Kinder und Senioren. Die problembehaftete Jugend war da unerwünscht. Ich dachte nur,
„das gibt es doch nicht“. Wir benötigen ein paar Tausend im Jahr und machen Präventionsarbeit,
wir waren anerkannter Träger der Jugendarbeit, arbeiteten Hand in Hand mit dem Jugendamt
zusammen, aber eben nur Ideell. Keine müde Mark seitens der Stadt für unser Jugendprojekt,
welches uns aber rechtlich Zustand. Ich kämpfte Jahrelang um Drittmittel für unseren Verein. Ich
gab keine Ruhe. Mit der Endkonsequenz das man mir dann einen festen Job bei der Stadt anbot
wenn ich den eigenen Club fallen lasse und damit auch unsere Vereinsmitglieder. Da war es dann
ganz aus und ich begriff was hier läuft. Man wollte mich „kaufen“. Das Beste daran war, das
gleichzeitig manche unserer Vereinsmitglieder nur die Vorzüge in Empfang nahmen aber keine
Beiträge zahlten und schon gar nicht Ihre Getränkerechnungen. Ja das war eine lustige Zeit. Ich
ging quasi nur für die Kosten des Vereins bzw. Clubs arbeiten. Man machte allerdings anders
herum mir Vorwürfe, ich würde von den Mitgliedsbeiträgen leben. Nebenbei hatte ich mich auch
mit ewig Kriminellen rum zu ärgern, die es einfach nicht auf die Reihe bekamen ein anderes Leben
zu führen. Schläger die sich mit kleineren und Schwächeren anlegten und dann Ihre Heldentaten
überall rum erzählten. Oder eben alles Mögliche klauten, ständig irgendwo eingebrochen sind
und Autos klauten. Ich versuchte auch denen zu helfen, leider meist ohne Erfolg. Gut den einen
oder anderen konnte man „retten“. Aber auch hier das Spiel der Diffamierung. Jugendliche die auf
die schiefe Bahn gekommen sind werden Ihr Leben lang zerissen. Sie verlieren den Halt und den
Zugang und vor allem verurteilen sie sich irgendwann selbst. Es werden Geschichten erzählt das
sich die Balgen biegen aber darüber haben ja die Musikband „Die Ärzte“ ein wundervolles,
augenöffnendes Lied geschrieben. Die Menschen plappern so unendlich gern nur nach, quaseln,
vermeintliche wissend und vor allem hoch intelektuell. Es ist ein ewiges Schubladendenken. An
der Wahrheit ist kaum jemand interessiert. Jeder ist sich selbst der nächste. Mein Name wurde so
oft und gern mit rein gezogen, mir hingen meine Fehltritte aus der Vergangenheit ewig nach und
es wurden bunte Geschichten erzählt, die ich selbst nicht wusste. Aber das Kannte ich mittlerweile
und irgendwann war es mir egal. Ich konnte mir immer selbst in die Augen blicken und nur das
zählt. Denn die Welt ist oft eine Welt voller Lügen und Intrigen. Ändern kannst du es in dem
Moment eh nicht. Jeder muss Glauben was er Glauben will. Wem Du wichtig bist, der erkennt
Dich, weil er in dein Herz blickt und an der Fassade vorbei geschaut hat. Auf alle anderen musst
du nichts geben, denn sie sind schlicht und ergreifend oberflächlich. Ich kannte und kenn zig
Leute die irgendwo alle Dreck am Stecken haben und heute in ganz anderen Positionen zu finden
sind. Über seine Vergangenheit redet man dann nicht mehr so gern. Am Ende sind wir aber alles
nur Menschen und machen Fehler. Nur wer mit welchem Ansatz und Learning daraus. Die Frage
ist nicht, wo du herkommst sondern welchen Weg du gehst und wo du stehst. Der Charackter
eines Menschen bestimmt wo er sitzt und was sein wahres Ziel ist. Denn Ehrlich wärt am längsten
ist ein Ammenmärchen. Zumindest in dieser Gesellschaft. Alles andere wird sich noch zeigen denn
die Wahrheit ist nicht die schnellste aber sie kommt immer ans Ziel. Ich fing dann irgendwann
nach dem Tod meines geliebten Hundes Apollo als Handelsvertreter zu Arbeiten an. Das war ein
Karrieresprung von nichts auf schlappe 5000-12.000 € im Monat. So lernte ich nun auch die
Welt kennen, sich alle leisten zu können. Und auch hier die Erfahrung, es geht nur um das Geld.
Profit auf Teufel komm raus. Ohne Rücksicht auf Verluste und diese findet man nach Möglichkeit
immer bei seinem Gegenüber. Warum das so ist verstand ich damals auch nicht. Es war halt so. So
habe ich es dann bei einer großen Firma nach der anderen platzen lassen, die Verträge
aufgekündigt und bin in mein „Ärmliches“ Leben zurückgekehrt. Immer wieder. Die Firmenchefs
kollabierten reihenweise als sie mit bekamen das sie einen guten Verkäufer verlieren würden.
Doch was soll man machen wenn man sieht, das die Geschäfte die man macht, keinem wirklich
Dienen. Keine Ideale, kein Inhalt aber die Lüge nach außen, das es so sei. Profitorientiert ohne
Rücksicht auf Verluste. Sogenannte staatliche Subentionen erkannte ich als Betrug am Volk. Aber
Ohne mich. Scheiss aufs Geld. Und es war jedesmal durch aus befreiend. Niemand verstand es und
alle meinten „hast du nen Schaden diesen Job hinzuschmeißen.“ Aber wofür? Geld um mich
schlecht zu fühlen, weil ich mich damit nicht indentifizieren kann. Blöd halt wenn man ein
Gewissen hat. Aber wer hat das schon. Es ist ein Spiel an dem alle Teil nehmen, wegen Ihrem
eigenem Leben und Überleben ist sich niemand für irgendwas zu Schade. Das war eine der
Erkenntnisse aus dieser Zeit. Also lernte ich die unterschiedlichsten Konzerne und
Beschäftigungen kennen, auf der Suche nach der Idealen Konstellation und einem wirklichen,
ehrlichen Inhalt. Den muss es doch irgendwo geben. Getränkebranche, Architektur,
Werbebranche, Energiebranche, Kommunikation, Inovationen, Start ups alles war dabei. Dann
musste ich erkennen das es wohl nie so sein wird, sich 100 % zu identifizieren mit dem was man
tat. Irgendwer sagte mal zu mir, das ist halt so, das geht jedem so. Es sind halt Jobs. Das wollte ich
allerdings für mich selbst nicht aktzeptieren. Bloß weil das allen so geht heißt dies nicht, das es für
mich ok ist. In der Energiebranche angekommen dachte ich dann, jawohl das ist toll, hier tust du
was Gutes und verdienst trotzdem sehr viel Geld. Dazu stehst du, voll und ganz. Das „Beste“ war,
ich erkannte selbst in der Energiebranche wird wieder einmal das Volk betrogen. Das Volk, der
Mittelstand, den es eigentlich gar nicht mehr gibt, zahlt immer. Alle Lügen und behaupten das
Gegenteil. Subventionen sind staatlicher Betrug am Volk. Falsche Hoffnung, falsche Versprechen
immer und über all. Damals verstand ich noch nicht, warum das so ist und wusste nur, das es so
ist. Und irgndwann erfuhr ich das es seit 100 Jahren Technologien geben muss die den Menschen
grenzenlos und kostenlos Energie zur Verfügung stellen. Das Wissen darum wurde jedoch Geheim
gehalten. Die Quintessenz davon war, das Menschen die das verbreiten wollten plötzlich tot
waren. Aber das Glaubte ich damals einfach nicht. Ich hielt viele der Geschichten die ich hörte für
übertrieben und absloute Spinnerei. Verschwörungstheoretiker kannte ich auch. Was für
abgefahrene Freaks waren das wohl die behaupteten das die Welt von ganz anderen regierd wird
und alles nach Plan und mit System läuft. Sie erzählten Geschichten das der 9/11 ein selbst
inszeniertes Ereigniss sei und all diesen ganzen anderen Blödsinn. Das auf dieser Welt etwas nicht
stimmt war mir von jeher klar aber so weit zu gehen hielt ich für abgefahrenen Schwachsinn.
Doch wie funktioniert eigentlich die sogenannte Wirtschaft oder die Politik? Der Auftraggeber der
Politik ist die Wirtschaft. Die Wirtschaft sind Lobbyisten die Ihre ganz eigenen Ziele verfolgen.
Diese finanzieren Parteien und Politiker. Diese Steuern die Politik. Niemand sitzt ohne gutem
Grund auf einem hohen Posten. Die Ziele werden vorher besprochen. Und das Volk zahlt immer
und nichts wird besser. Doch was ist eigentlich der Staat? Das Volk. Das Staatsvolk. Die Regierung
wird aus dem Volk her raus vom Volk beauftragt und mittels Verfassung vertraglich gebunden die
Interessen des Volkes zu erfüllen. So die Theorie! Aber davon verstand ich damals null und nichts.
Der Staat jedenfalls, das wusste ich, holt sich alles, nur auf Umwegen von Jedem. Versprechen
werden generell gebrochen. Aber erst mal wird vor dem Wahlkampf gelogen damit alle
mitmachen. Lügen über Lügen. Aber was solls, ändern kannst du es eh nicht. So das Denken der
meisten. Das ist das Spiel. Alle machen mit denn es geht uns doch sehr gut im Verhältniss zu
anderen Ländern. Von allem anderen hatte ich noch keine Ahnung. Genauso so wenig davon, das
es gar keine reellen Wahlen gibt und warum Horst Seehofer in einer TV Sendung offiziell sagt:
“Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts
zu entscheiden.” Welche Bedeutung dieser Satz hat wusste ich bis dahin auch nicht. Wozu sich
damit auseinander setzen denn ändern kann man es eh nicht und alles ist schon irgendwie OK.
Was solls. Mir geht’s gut. So mein Denken. Ich verdiente sehr viel Geld und kannte viele die auch
sehr viel verdienten. Und irgendwie waren trotzdem alle arm. Darüber spricht man jedoch nicht
so gern. Nach außen wird präsentiert und gezeigt. Doch die meisten Leben auf Pump von der
Bank. Kredite. Was sind eigentlich Kredite und woher kommen sie? Das Finanzamt holt sich
plötzlich und unerwartet erhebliche Steuern und von dem vermeintlichen Wohlstand kann dann
auch keine Rede mehr sein. Ja klar, wenn man sich Kredite geben lässt, geht alles einfach weiter.
Mit einem Einkommen derer, die 2000 € und mehr verdienen. Dann ist es kein Problem, sich
Häuser, Autos oder sonst was finanzieren zu lassen. Aber meine Intuition erklärte mir, das das
nicht gut sein kann und auch hier etwas nicht stimmt. Und wie Recht ich hatte und welche
Auswirkung das nun haben soll, davon wusste ich damals ebenfalls nichts. Hinten rum zahlst du
für alles doppelt und 3 fach drauf. Steuern, Abgaben, Beiträge und bei Krediten dann mit Zinsen
die es in sich haben. Aber davon verstand ich bis dahin nichts. So etwas machen Profis wie
Steuerberater. Und das was du an der Steuer sparst, kostet Dich dein Steuerberater, soviel
bemerkte ich dann auch. Dazu Krankenversicherung, Rentenpflichtversicherung,
Betriebshaftpflicht, Rundfunkgebühren, Beiträge hier, Beiträge da und was weiss ich nicht alles.
Alles in allem bleibt nicht viel übrig. Und wie ich feststellte war das immer so. Egal wer wie viel
Geld hat oder vorgibt zu haben. Wir haben letztendlich alle nichts. Nur Kredite und
Finanzierungen machen es oft möglich. Große Autos aber kaum Geld zum Tanken, Große Häuser
aber kaum Geld zum weg fahren. Gute Jobs aber kein Geld für irgendwas. Wirklich Leben kann
das doch nicht sein. Und alle Rennen, hetzen, strampeln und haben vor allem keine Zeit. „Ja das ist
nun mal so, Thomas, das geht uns allen so“. Das war die Antwort wenn ich mal mit jemanden
darüber reden wollte. Nun gut, ich lebte bis dahin seit Jahren ziemlich entspannt und in meiner
Branche als selbständiger Handelsvertreter verdienst du einfach gut und hast immer einen Job.
Schlussendlich geht es uns ja auch allen noch sehr gut. Wir kommen doch gut zu Recht, sollte
man doch meinen. Das ist wohl auch so, jedoch nur wenn man den „Staat“ bescheißt und die
Kohle die man verdient nicht in den Büchern hat, wie man so schön sagt. Dazu muss man
allerdings selbstständig und unabhängig sein. Dann ist alles ziemlich Gut. Man muss ein „Macher“
sein. Einer der sein Leben selbst in die Hand nimmt. Das wird einem allerdings seitens der
bestehenden Strukturen auch ganz gern schlecht oder gar ausgeredet. Zumindest ist es wohl der
normale und bessere Werdegang sich einen guten Job bei einem großen Konzern oder am besten
beim „Staat“ zu suchen um einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben. Das wird suggeriert. Und das
bereits in der Schule, in einem Alter wo Du vielleicht alles weisst, nur nicht wo oder was Du später
dann mal Arbeiten willst. Selbstständigkeit ist gefährlich, man muss ein gutes Konzept haben und
einen Buesniss Plan machen. In der Schule sollte man gut gewesen sein und am besten studiert
haben. Das ist dann das Zertifikat und der Garant um Erfolgreich zu sein? Komisch bei mir war es
genau umgedreht. Bei den meisten die auch so drauf waren, ebenfalls. Ergfolgreich, unabängig
und viel ausprobiert. Frei und nie wieder zurück in die Anstellung, Undenkbar das es anders ist.
Anstellung ist gleich Sklave, so jedenfalls empfand ich das damals. Aber warum ist das so das, dass
so ist? Nun auch ich habe meine Träume und meine das ich mir diese erfüllen kann und werte.
Mit einer Partnerin an meiner Seite, in voller Liebe, in Guten wie in schlechten Tagen. Familie,
eigene Kinder, Haus mit Garten, ein Wochenendgrundstück im Grünen. Ein schönes Auto, ein
Boot, viele Reisen. Alles wird gut. Das war die Welt in der ich lebte. Die Frau dazu war gefunden.
Ich war das erste mal so sehr verliebt,  wie nie zufuhr in meinem Leben. Ich meinte die Frau für
das Leben mit gemeinsamen Kinder gefunden zu haben und alles dafür zu tun das diese Träume
Wirklichkeit werden. Wir waren was Freiheit und Unabhängigkeit anbelangt jedoch Grundsatz
verschieden. Sie arbeitet für den sogenannten „Staat“ ich bin selbständig, schon immer ein
„Macher“. Ich habe mir schon immer meine Zeit zum Leben und genießen genommen, Sie bis auf
Ihren Jahres- Urlaub hatte kaum Zeit. Ich habe Geld, Sie kaum welches zur Verfügung. Ich bin
angstfrei, Sie voller Zukunftsangst. Mein Leitsatz: nichts ist unmöglich, alles ist möglich. Bei Ihr
war das Glas Wasser immer halb leer, bei mir war es halb voll. Tief in Ihr drin steckte unendliche
Power, das spürte ich. Sie war unzufrieden mit dem was Sie Tat aber ändern wollte sie nichts. Sie
hatte aber vor allem keine Träume mehr. Sie „lebt“ In Frankfurt 440km getrennt von Ihrer Heimat
und der Familie. Ich wollte Ihr und Uns helfen sie in die Selbstständigeit, zu sich und zurück in die
Heimat zu „führen“. Doch es sollte alles total anders kommen. Irgenwann begann ich zu
recherchieren um ganz tief in die Materie unserer uns umgebenden Welt einzutauchen. Das war
von mir so nicht geplant. Ich tat es vielleicht aus Liebe zu dieser Frau. Ich wollte Sie bei mir haben
und Ihr helfen in Ihre Heimat und zu Ihrer Familie zurück zu kommen. Somit befasst ich mich mit
Gesetzen, Richtlinien, Möglichkeiten bei der Polizei, aus einem Bundesland in das andere zu
wechseln. Da ich aber auf eine Menge Ungereimtheiten stieß, ich Dinge erfuhr und begann die
Dinge aus einem anderem Blickwinkel zu sehen, wurde dabei nur noch alles verwirrender. Es
wurde grußlig, mysteriös und so schmutzig das ich glaubte im falschen Film zu sein aber nicht
mehr aufwachte. Oder anders herum gesagt, ich erwachte endlich aus einem Tiefschlaf. So stieß
ich auf immer mehr Themen und konnte am Anfang nur Verwirrung in meinem Kopf finden.
Keinen Zusammenhang erlangen. Ich verstand vieles nicht und wollte es eigentlich auch nicht.
Doch die Kraft der Liebe versetzt Berge. Ich hatte Ihr versprochen Sie in die Heimat zu holen. „Ich
werde einen Weg finden“ waren meine Worte und diese habe ich erfüllt. Doch da war Sie bereits
weg. Ich wollte das Leben mit Ihr, in Ihrer Heimat leben, in der auch ich aufgewachsen bin. Und
so verging kein Tag ohne zu lesen, zu recherchieren. Alles was ich dann erkannte war, das
Polizisten Leibeigene in dem jeweiligen Bundesland sind. Sie sind Sklaven und Söldner und Ihre
persönlichen menschlichen Befindlichkeiten und Ansprüche sind da inakzeptabel. Sie werden
belogen, betrogen und vor allem manipuliert das es einem die Haare aufstellt. Sie schieben Dienste
die vor jedem Arbeitsgericht scheitern würden. Sie tun sich Dinge an, die sich doch niemand
freiwillig antun kann. Ich verstand es nicht, jedoch wollte ich Sie auch nicht zu arg bedrängen.
Was haben eigentlich Frauen bei der Polizei zu suchen? Auch das war mir absonderlich und ich
bemerkte nur wie sie dadurch von Zeit zu Zeit immer mehr geprägt wurde. Sie veränderte sich
zunehmend. Doch ich liebte Sie wie keine andere Frau je zuvor. Es war mir egal. Ich glaubte an
unsere Liebe und unsere gemeinsame Zukunft, dafür tat ich alles. Es gibt sogenannte Tauschbörsen
im Internet. In diesen versuchen tausende Polizei- Sklaven in Ihre Heimat zu wechseln. Meist
jahrelang ohne Erfolg. Diese Menschen leiden und leiden, ertragen Ihr vermeintliches Schicksal
getrennt von Familie und Heimat. Ich forderte deshalb einen Freundschaftsdienst, eine alte
„Rechnung“ ab, durch „Beziehungen“ die ich vorher aber nie genutzt habe um Sie nach Sachsen
holen zu können. Man versprach mir das Sie aus Hessen nach Sachsen also in Ihre Heimat kommt.
Darüber gab es keinen Schriftsatz oder ähnliches der dies garantiert hätte. Dies wiederum
verstand ich zu diesem Zeitpunkt auch nicht. Später erkannte ich warum dies so ist und auch nur
so sein kann. Ich erkannte zu diesem Zeitpunkt nicht, in was ich dadurch fast hinein gerutscht
wäre. Aber Sie entschied sich das Angebot abzulehnen bzw. glaubte sie es einfach nicht das man
mit guten Beziehungen bestimmte Dinge regeln kann. Ich bot Ihr auch an Sie in meinem Job der
um ein viel faches besser bezahlt ist, einzusteigen . Sie lehnte aber mals ab. Das war mir zu viel
und ich begriff nicht wie man sich das nur antun kann, aber es geht, alle machen mit. Glaubend
eine gute Pension zu erfahren welches für mich realistisch schon zu dem Zeitpunkt ein Absurdum
darstellte. Ich hatte obwohl ich mehr als gut verdiente, nicht einmal eine Rentenversicherung.
Meine Intiution sprach dagegen. Mein Leitsatz war „Du selbst schaffst Deine Realität“. Frei und
unabhängig, jedes Ziel ist erreichbar. Sie war gefangen und es gelang mir nicht Ihre unsichtbaren
Ketten zu durch trennen. Es wurde mit jedem Tag klarer was hier läuft und welche Zukunft auf
Sie wartet. 440 km trennten uns, es gab kaum Zeit um in Ruhe zu reden. Ich versuchte Ihr mit
allen Mitteln die mir zur Verfügung standen die Augen zu öffnen damit Sie sehen und erkennen
kann. Ich war so sehr verzweifelt und weinte fast jeden Tag. Ich verfasste schlussendlich einen
Brief mit vielen Hinweisen und Fakten die Sie ignorierte. Für mich bestand ab dem Zeitpunkt
meiner Recherche kein Zweifel, es ist ein moderner Sklavenmarkt. Ich wusste ja zu diesem
Zeitpunkt nicht, wie recht ich damit hatte und wie gruselig es noch werden sollte. Das war nur die
Spitze des Eisberges. Hier stinkt etwas gewaltig. Und dann sagte mir ein Freund genau in diesem
Moment „Die BRD ist eine Firma, eine GmbH“. Schau mal nach. Und Das tat ich. Und es stimmte.
Doch mit welchem Hintergrund und Ausmass konnte ich damals nicht erahnen. Doch ich wollte
es verstehen. Ich konnte nicht mehr aufhören zu erfahren was hier läuft. Denn alles war seltsam
und verstieß gegen jeden menschlichen Glauben. Es hatte gedauert und war schwer zu verstehen.
Doch langsam und allmählich begann Licht ins Dunkel zu treten. Der Schleier viel ab. Nun
erkannte ich die Wahrheit, warum alles so ist wie es ist, aber nichts mehr sein muss, wie es einmal
war. All meine Erkentnisse brodelten in mir, ich wollte mit Ihr reden aber sie war ja 440 Km
entfernt in Frankfurt zu Hause. Wir hatten das Problem, auf diese Entfernung war es mir
unmöglich über all die Dinge die ich erfuhr zu kommunizieren aber ich gab Ihr Hinweise nach
denen Sie selbst schauen kann. Doch Sie verstand mich und mein Anliegen zunehmend immer
weniger. Sie ging und verlies mich und ich war so traurig wie noch nie zuvor in meinem Leben.
Mein Herz schien zu zerreisen, ich fand in diesem Moment keinerlei Ausweg. Ich war so sehr
verzweifelt. Doch dadurch fand ich den meinen Weg. Ich beschloss meine Erkenntnise anderen
Menschen an die Hand zu geben. Menschen die Suchen werden finden. Also fing ich an dieses
Buch zu schreiben. Es gibt immer nur eine Wahrheit, nie zwei, alles andere sind Meinungen. Es
war eine abstruse, spannende, klärende Reise durch alle Bereiche des Lebens. Es war sehr heftig, es
war sehr traurig, ich war allein und verzweifelt. Ich verstand nichts. Heute habe ich die
Gewissheit das viele Menschen auf der Welt am Erwachen sind. Die Erkenntnis alles zu erreichen,
vom Leben zu bekommen was auch immer man sich vorstellen kann. In allen Bereichen des Sein.
Der Weg in die wirkliche Freiheit, zum ewigen und gesunden Leben. Denn wir sind alles Sklaven.
Wir haben alle unsichtbare Ketten. Doch die Erde transformiert sich. Es ist ein so noch nie
dagewesenes Eregniss in dem wir uns bereits alle befinden. Somit habe ich ein „Lebensstudium“
wenn man so will, innerhalb eines Jahr abgelegt. Mir wurde klar warum alle doch eigentlich das
gleiche wollen, aber jeder auf der Stelle tritt. Warum wir uns abstrampeln, keine Zeit haben, krank
werden, nie genügend Geld da ist und doch eigentlich nie so richtig zu Frieden sind. Die
Beziehungen nicht funktionieren, Familien auseinander brechen, die Natur immer weiter zerstört
wird, millionen Menschen jeden Tag, jedes Jahr sterben, immer mehr Junge Menschen so zeitig
von uns gehen, immer mehr Menschen krank werden, die Kriminalität steigt, es Kriege und Terror
auf der Welt gibt, die Kosten explodieren, alles immer und immer wieder teurer wird, Menschen
in Hass, Aggression, Missgunst, Verzweiflung, Depression und vor allem Angst leben. Es ist alles
ganz einfach wenn man es einmal versteht.
»Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder
gepredigt wird. Und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.«
Johann Wolfgang von Goethe
Dann erkannte ich bei meiner Reise, das auch ich wie viele andere Menschen eine Aufgabe habe
und erkannte mich auch endlich selbst, die Zeit der Verzweiflung war vorbei:
Was ist  e in I ndigo-Me nsch?
Ich beziehe mich bei dieser Beschreibung vor allem auf -zu diesem Zeitpunkt (2009)- schon
erwachsene Indigo-Menschen, da sich die Qualitäten und die Art und Weise, diese zum Ausdruck
zu bringen zwischen den älteren Indigos und denen der Kinder (Indigo-, Sternen-,
Kristallkinder…) nach meinem Wissen ziemlich unterscheiden können. Die Bezeichnung IndigoMensch

kommt daher, dass Hellsichtige in der Aura von diesen Menschen vermehrt die Farbe
Indigo (dunkelblau-violett) feststellen. Ein Indigo-Mensch weist nach meiner persönlichen
Einschätzung und Erfahrung unter anderem folgende Charakteristika auf: Ein Indigo-Mensch hat
ein tiefes inneres Wissen, das nicht durch äußere Einflüsse begründbar ist. Vielleicht hat er schon
ein frühes Interesse für Spiritualität oder künstlerischen Ausdruck entwickelt. Er hat meist ein
ausgeprägtes Bewusstsein dafür, wie "Dinge", z.B. Sozialstrukturen sein sollten, er erkennt schnell
Unstimmigkeiten und hat ein starkes Gerechtigkeitsempfinden. Er hat dementsprechend ein
starkes inneres Gefühl oder klare Vorstellungen von einer "besseren" Welt. Oft gibt es ein großes
Bedürfnis, anderen Menschen zu helfen und "Gutes" zu tun. Ein Indigo-Mensch kann bestimmte
Zusammenhänge, Probleme und deren Lösung oft schnell erfassen. Er kann sich im Kontakt mit
Nicht-Indigo-Menschen aber auch sehr unverstanden und allein fühlen, weil sie seine Gedanken
nicht nachvollziehen können. Grundsätzlich sind die Absichten von Indigos auf Liebe, Freiheit und
Gemeinschaftlichkeit / Gruppenbewusstsein ausgerichtet, wenn nicht sehr negative Erfahrungen
bei ihm destruktive Züge hervorgerufen haben. Viele Indigos haben starke telepathische und
andere "übersinnliche" Fähigkeiten. Die meisten Indigos sind ausgesprochen feinfühlig und
verfügen insgesamt über eine verstärkte Wahrnehmung im Bereich aller zur Verfügung
stehenden Sinne. Sehr oft übernehmen Indigo-Menschen Gefühle oder Eindrücke von anderen
Menschen, Gruppen, Geschehnissen oder Orten zu denen sie irgendeine Verbindung haben.
Meistens sind dies unangenehme / negative Gefühle, denn diese werden in der Regel verdrängt.
http://www.indigo-mensch.de/5.html
Ne ue  Me nsche n
Ungefähr alle 2000 Jahre kommt ein neues Zeitalter. Jedes Zeitalter bringt bestimmte Energien
mit sich. So wie die Jahreszeiten auf der Erde unterschiedliche Prozesse möglich machen, so bringt
auch jedes Zeitalter neue Möglichkeiten hervor. (In dem Buch "Indigo-Erwachsene" von Kabir
Jaffe und Ritama Davidson gut nachzulesen) Mit diesen neuen Energien kommen auch neue
Menschen auf die Erde. Menschen mit einem neuen Bewusstsein. Menschen, die Vorreiter sind für
neue Entwicklungen. Menschen, die den ersten Schritt in eine neue Richtung gehen, neue Impulse
setzen. Menschen, die besonders intuitiv, sensibel und sensitiv sind und mit einer tiefen
Wahrnehmung.  Menschen, die mit den alten Strukturen unzufrieden sind und wissen,
dass es neue Möglichkeiten gibt. Menschen, die fühlen, dass sie irgendwie anders sind und denken
als viele. Und auch Menschen, die eine schwierige Vergangenheit haben und sich besonders durch
ihr Anderssein und durch ihre Sensibilität verloren und unverstanden fühlen und nicht wissen,
warum ihr Leben so anstrengend oder kompliziert ist. Menschen mit Visionen und Frustrationen.
Neue Menschen / Indigo-Menschen tragen entscheidend dazu bei Neues Bewusstsein auf der Erde
zu manifestieren. Alles Sein ist energetisch miteinander verbunden. Und genauso sind wir mit
einem Energiefeld verbunden, in dem alle Informationen und jedes Bewusstsein gespeichert ist.
Dieses Energiefeld ist auch bekannt als morphogenetisches Feld nach Rupert Sheldrake oder als
kollektives Unbewusstes von C. G. Jung. In diesem Feld sind alle Erfahrungen,
Entwicklungsschritte, Gefühle und Gedanken gespeichert. Jeder Mensch reichert dieses kollektive
Bewusstsein durch seine persönlichen Erfahrungen an. Genauso greifen wir auf dieses
Gesamtbewusstsein zurück, wenn wir uns mit einem persönlichen Thema beschäftigen. Man kann
sich das wie einen riesigen Pool an Möglichkeiten vorstellen oder auch wie ein überdimensionales
Gehirn.                                                                         Wenn ich mich z.B. als Frau mit dem Thema
Frau sein auseinandersetze dann bin ich automatisch mit den gespeicherten Erfahrungen aller
Frauen in Kontakt. Wenn meine persönlichen Erfahrungen vielleicht viel mit Kampf und Leid zu
tun haben, dann bin ich über das Gesetz der Resonanz mit der Essenz aller leidvollen Erfahrungen
der Frauen mit diesem Thema in Verbindung. Das Gefühl, das mich dann überkommt kann absolut
überwältigend sein, so dass ich das Gefühl habe, mit meiner persönlichen Kraft kaum damit
umgehen zu können. Das liegt eben daran, dass ich nicht nur mein persönliches Gefühl
wahrnehme, sondern eben die geballte Ladung aller leidvollen Erfahrungen. Da uns das ist der
Regel nicht bewusst ist, kann das zu erheblichen Problemen und Selbstzweifeln führen. IndigoPersönlichkeiten

sind besonders in Kontakt mit dem jetzt hereinkommenden Neuen Bewusstsein.
Damit dieses auf die Erde kommen kann, muss es als Vision oder Idee ins Bewusstsein der (Indigo-)
Menschen kommen. Nun ist es so, dass Indigo-Menschen, besonders die heute schon
Erwachsenen, förmlich zwischen zwei Stühlen sitzen. Sie spüren das Neue, tragen aber
gleichzeitig noch die alten Strukturen in sich. Eine Indigo-Seele, die davon nicht weiß, kann so
schier verzweifeln. Sie scheint das Unglück geradezu anzuziehen. Aber genau das ist ihre
"Aufgabe". Durch das Fühlen, das Beschäftigen und Durchleben unserer scheinbar persönlichen
Themen transformieren wir das alte Bewusstsein. Unsere Seele hat den innigsten Wunsch genau
zu dieser bedeutenden Zeit diese Arbeit zu tun, diese Wandlung des Bewusstseins zu erleben und
mit zu gestalten. Ein Leben als Indigo ist also in dieser Zeit kein ruhiges und bequemes Dasein,
aber es ist genau das, was unsere Seele schon seit langem will. Wir haben es nur (meistens)
vergessen. Es ist also deine "Bestimmung", Unstimmigkeiten geradezu magisch anzuziehen, Du bist
der innere Schauplatz an dem die Transformation geschieht. Das alte Denken besagte, wenn ich
Probleme habe, dann mache ich etwas falsch oder ich werde vom Unglück verfolgt. Das gilt so
nicht mehr. Das Neue Bewusstsein sagt:"Ich habe "Probleme", weil meine Seele eine so große
Bereitschaft hat, das Neue Bewusstsein auf die Erde zu bringen. Es ist keine Schwäche, es ist Stärke,
es ist Liebe und Hingabe und es ist die Wahl, die meine Seele schon vor langer Zeit getroffen hat,
auch, wenn ich mich daran nicht mehr erinnere."  Es ist sehr hilfreich, sich zu erinnern, dass es
nicht unsere Themen oder sogar Fehler sind, mit denen wir uns auseinandersetzen.  Wir fühlen
und wir tragen sie, als wäre es unser, aber es ist sehr wichtig, sich daran zu erinnern, wer bzw.
was wir wirklich sind. Wir sind eine Seele, wir sind ein vollkommener, wunderschöner göttlicher
Aspekt, ein Meister und ein Schöpfer. Es ist gut, sich das immer wieder zu vergegenwärtigen, um
so leichter geschieht die Transformation und um so weniger verfangen wir uns in Drama, Leid
und Unglück. Natürlich gibt es auch Indigos, die mehr Unterstützung erfahren haben und mit
mehr Leichtigkeit durchs Leben gehen aber ich glaube, sie bilden eher die Ausnahme. Die
Hauptthemen, mit denen Indigos oft zu kämpfen haben sind unter anderem Selbstliebe und
Selbstzweifel, Probleme mit Wohlstand und Fülle, berufliche und Selbstverwirk-lichungsprobleme,
Beziehungsthemen und natürlich alle Bereiche, die mit neuen Strukturen zu tun haben (z.B. im
sozialen, politischen, medizinischen, verwaltungstechnischen und ökologischem Bereich).
Erinnere dich bei alldem:
Es ist nicht deins und du bist nicht allein.
http://www.indigo-mensch.de/6.html
Sanf te Grüße aus der Wi rkl i chkei t
Die ganze Welt ist im Wandel. Das Bewusstsein der Menschen damit ebenfalls. Millionen
Menschen weltweit wachen auf, aus einem Tiefschlaf. Dieser Schlaf ist der Schlaf der Ignoranz, des
Konsum, falscher Werte, Hass, Neid, Missgunst und vor allem von maßlosen Lügen und
unglaublichen Manipulationen die genau dafür auf dem Planeten Erde installiert wurden. So
wurden wir erzogen von Kindesbeinen an. Aus gutem Grund. Wir wurden in ein System geboren
welches wir nicht verstehen, uns aber sehr feindlich gegenüber steht und dabei stehts freundlich
lächelt. Wir Menschen sind alle auf der Suche nach unserem Glück, nach Geborgenheit, Liebe,
Freundschaften, Wahrhaftigkeit, Freiheit, uns Dinge leisten zu können, Sicherheit, Gesundheit und
nicht zu Letzt der eigenen Familie, das vollendete Glück. Dies wird uns vorgegaukelt aber nichts
davon sollten wir wirklich haben. Alles basiert auf Täuschung. Dies ist eine Ent- Täuschung. Das
Ende einer Täuschung. Es findet eine massive Kettenreaktion des Erwachens auf der ganzen Welt
statt, auch in Deutschland. Der Schlaf hat viele tausend Jahre angedauert. Während wir schliefen
wurde hinter unserem Rücken ein System geschaffen welches perfekt und absolut
menschenfeindlich funktionierte. Perfekt und pervers. Wir alle sind dabei eingebunden gewesen
ohne es zu merken.  Die gestarteten Montagsdemos in ganz Deutschland sind Menschen die
angefangen haben zu begreifen das hier etwas nicht stimmt. Sie erkennen die Strukturen. Es
versammeln sich alle Berufe und alle Klassen. Frauen, Kinder, Männer, Bänker, Ärzte, Bäcker,
Studenten, Angestellte, Handwerker, Dienstleister, Polizisten, Militärs. Diese Menschen haben
verstanden das wir keinen Krieg mehr wollen und wer die Fäden aus dem Hintergrund dafür
zieht. Das Volk steht auf und sagt wir wollen das nicht mehr. Wir lassen uns nicht mehr
manipulieren und gegen einander ausspielen. Doch es steckt noch so sehr viel mehr dahinter. Und
vor allem die eigene Regierung und die Medien. Die Bedeutung Mensch zu sein ist uns abhanden
gekommen oder besser vielleicht noch nie so bewusst gewesen wie jetzt. Wir wurden selbst zur
Fiktion und stehen an einem Schnittpunkt massiv schnell voranschreitender Evolution wenn man
so will. Wir stehen vor einem goldenen Zeitalter! Ohne Kriege, ohne Hunger auf der ganzen Welt,
in absolutem Frieden, ohne Waffen, ohne Krankheiten, ohne Hass, Ohne Missgunst, keinem Geld
oder Finanzsystem, mit dem wesentlichen als Inhalt: LEBEN, LIEBE und SEIN! Unendlich Zeit für
uns und unsere Kinder und vor allem Gesundheit. Doch die Zeichen stehen vorerst immer noch
auf Krieg und Terror. Denn alles was auf dieser Welt passiert, passiert weil es das soll. Dagegen
steht das Bewusstsein, das Erwachen der Menschheit. Ein Erwachen, denn Kriege werden auch
nur durch Menschen gemacht. Das Buch ist daher für alle Menschen jeglicher Religion,
Weltanschauung, sozialer Schicht, unabhängig von Beruf und Herkunft geschrieben. Denn wir
sind eins und die Macht die gerade erwacht: 7 Milliarden Menschen weltweit. Jeder einzelne so
mächtig und doch noch so unwissend allein so mächtig zu sein. Mir ist bewusst, das es einen
großen Teil Menschen gibt, die leider noch immer zur breiten Masse gehören, die die
Veränderungen und Wahrheit nicht wahrnehmen wollen oder können. Die Lügen der
Massenmedien und die Ihrer eigenen Bildung glauben. Sie glauben den Medien die fürs Lügen
bezahlt werden. Sie glauben der eigenen Bildung die von bilden kommt und nichts anderes
bedeutet als, es wird für dich eine Meinung gebildet. Aber warum und wozu? Sie können sich
einfach nicht vorstellen wie weit die Wahrheit entfernt ist, wie sehr wir in ein manipuliertes
Leben, in eine rießige Illusionswelt geboren werden:
“De r  E inze lne  st e ht  wie  ge lähmt  v or  e ine r  Ve r schwör ungst he or ie ,  die  so monst r ös ist ,
dass e s sie  e infach nicht  fasse n kann. ”
J . E dgar  Hoov e r ,  Le it e r  de s F BI  und F r e imaur e r .
Wissen tun wir nichts, nur Glauben. Und dieser Glaube beruht auf eine für uns gebildeten
Meinung. Es ist Probaganda, Manipulationen und Lügen in allen Bereichen spätestens seit dem
Ende des 2. Weltkrieges der allerdings immer noch tobt denn wir haben nur Waffenstillstand. Der
Krieg wird seit dem psychlogisch/ technologisch geführt. Er wird seit dem, mit allen Mitteln der
Täuschung, Vergiftung und Manipulation weiter geführt. Es ist ein Krieg gegen die gesamte
Menschheit. Die Menschheit hat einen gemeinsamen Ursprung. Sie steht derzeit in allen
Bereichen gegeneinander und erkennt den einen gemeinsamen Feind nicht.
We r  die  Wahr he it  hör e n will,  de n sollt e  man v or he r  fr age n,  ob e r  sie  e r t r age n kann.
E r nst  R.  Hauschka
Es soll nicht unversucht bleiben. Denn es geht um das Leben und um einen Prozess der bereits am
Laufen ist. Der wahre Ursprung der Menschen und das Wissen darum allein so mächtig zu sein.
Das ist die eigentliche Botschaft. Das System hat über seine Zeit des Herrschens Milliarden von
Menschen getötet und wird dies mit aller Macht in seinem Untergang versuchen weiter
zuvollführen. Der Mensch der das weiß, lässt sich nicht mehr benutzen und alle werden Leben.
Wir wurden alle nur benutzt und gegeneinander ausgespielt. Über Jahrhunderte, doch die Welt ist
im Bewusstseinswandel, in einem Transformationsprozess. Das ist nicht mehr aufzuhalten. Du bist
ein Teil davon! Teile und Herrsche ! Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin! Das ist die
Situation. Wenn ich von System spreche soll der Leser verstehen, das die Welt so wie wir sie
glauben zu kennen nicht existiert. Das System nach Außen hin ist nichts anderes als ein
Puppentheater mit Schauspielern und  Komedianten. Mit Menschen die wir sehen und glauben
diese würden Macht und Einfluss in der Politik oder auf irgend etwas haben. Die Fäden jedoch,
ziehen die Spieler des Theaters an Strippen aus dem Hintergrund. Politiker, Parteien, die Justiz, die
Wirtschaft, die Polizei sind Marionetten eines Spiels. Nur sind diese bereits sehr marode und die
Puppen fallen nach einander und die Spieler werden erkannt. Immer mehr Menschen fangen an
zu verstehen. Sie beginnen zu sehen. Ich habe im Alter von wenigen Jahren erkennen wollen das
Menschen die Macht haben, niemals der Öffentlichkeit bekannt sein können, denn dann hätten
diese niemals diese Macht. Alles basiert auf Täuschung. Wir haben nichts im Leben vermittelt
bekommen, welches es uns ermöglicht dies zu durchschauen und welche Macht von jedem
einzelnen Menschen ausgeht. Das wäre auch blöd denn dann funktioniert der Plan ja nicht. Und
so ist es, aber der Schleier fällt. Denn auch der angezettelte Krieg in der Ukraine, in Syrien, im
Irak, Afghanistan, Lybien, jeder Krieg über all auf der Welt wird von den meisten Menschen als
eine sogenannte „Verschwörung“ erkannt und damit fallen auch alle anderen Lügen der letzten
Jahrzehnte und Jahrhunderte scheibchenweise. In der Ukraine haben sich beide gegeneinander
kämpfenden Seiten derzeit das erste mal zu einem Gespräch getroffen. Das gab es in Kriegszeiten
hystorisch noch nie. Beide Seiten räumten ein, doch eigentlich die gleichen Interessen zu vertreten
und man fragte sich warum man sich gegenseitig tötet. Es wurde fest gestellt das es keine der
beiden Seiten waren die bestimmte Aktionen durch geführt hat. Also erkannte man eine dritte
„Partei“. Und genau so werden Kriege seit Jahrtausenden geführt, nur das die Menschen genau
jetzt erwachen und erkennen das sie in allen Bereichen gegeneinander ausgespielt werden. Es ist
eine „Spannende“ Zeit, auf Messers Schneide aber letztendlich auch eine Zeit in der Du, lieber
Leser alles sofort ändern kannst. Mit Wissen. Den Wissen ist Macht und diese hast Du in
unvorstellbaren Maße, wie jeder andere Mensch dieser Erde auch. Wüsste ich als Kind, das meine
Eltern sich verschworen haben, mir die Geschichte vom Weihnachtsmann zu erzählen, hätte
dieser keine Macht und keinen Einfluss mehr. Ich würde so sehr lachen oder gar weinen, da die
Illusion die ich so sehr liebte, und einfach nur wahr haben wollte, wäre vorbei. Der
Weihnachtsmann wäre entlarvt. Es wirkt einfach nicht mehr. Der Zauber, die Hypnose ist vorbei.
Das nennt man eine Verschwörungstheorie. Doch es geht hier nicht um den Weihnachtsmann.
Nichts auf dieser Welt passiert zufällig. Hinter allem steckt System und Plan und das aus langer
Vergangenheit heraus. Der 1. und 2. WK waren die Vorbereitung zum 3. WK. Die Ukraine wurde
ein Jahrzehnt im vor raus geplant, genau wie jeder andere Krieg oder der sogeannte Terror.
Mittels der gesteuerten Medien wird uns immer eine Geschichte aufgetischt die nicht stimmt und
uns sogar noch maßlos schadet in einem unvorstellbaren Ausmaß. Jeder der schweigt und weiss,
ist genau so ein Verbrecher wie der der sich aktiv beteiligt. Es ist an der Zeit aufzustehen die Zeit
des Schweigens ist vorbei. Die Zeit ist um und immer mehr Menschen steigen aus und machen
den Mund auf.
“I n de r  P olit ik ge schie ht  nicht s zufällig! We nn e t was ge schie ht ,  kann man siche r  se in,
dass e s auf die se  We ise  ge p lant  war !”
F r ank De lano Roose v e lt ,  US-P r äside nt  und F r e imaur e r
Das sogenannte Schicksal hängt jedoch von uns selbst ab und was wir mit unserem Wissen
anfangen, wenn wir erst einmal welches erlangt haben. Dann ist alles anders und nichts mehr wie
es vorher war. Du hast jede Macht und nur vergessen das du diese hast! Der Inhalt dieses Buchers
soll Dir unverblümt eine andere Wahrheit vermitteln, abseits dessen was man Tag täglich im TV
oder Zeitung zu hören bekommt. Das was wirklich auf unserem Planeten passiert. Den Vorhang
fallen lassen. Endgame! Den Weihnachtsmann entlarven, wenn man so will. Es war mir wichtig
nicht nur diese Dinge und die Zusammenhänge aufzuzeigen sondern auch die Lösung zu finden
und diese haben wir Menschen! Es liegt bei uns, an und in jedem selbst. Ganz simpel und einfach.
Du lieber Leser bist die Veränderung, genau wie ich und hunderttausend andere Menschen des
Planeten Erde, denn der Wind dreht sich gerade gewaltig. Ich werde meinen Weg, meine
Erkentnisse auf zeigen, die mein ganzes Leben verändert haben. Es ist allerdings vorerst eine sehr
schockierende Wahrheit aber vor allem der Blick auf sich selbst. Viele werden diesen vielleicht
nicht ertragen und deshalb nicht wagen zu blicken. Das aber solltest Du denn Angst und weg
sehen, ändert gar nichts. Du gibst Dich weiterhin der Vernichtung der Menschen hin. Stell Dich
deiner Angst und Du wirst sehen das auch Angst nur eine  Illusion ist um Dich davon abzuhalten
zu sehen wie mächtig Du bist. So wie Andreju in „Die unendliche Geschichte“ als er am Tor stand.
Erinnerst Du dich?! Mit reinem Herzen und Gewissen. Doch es ist Zeit für die Wahrheit denn die
Lüge ging bereits 10 mal um die Welt. Millionen von Menschen erwachen auf der ganzen Welt
und lachen über den Weihnachtsmann.
Die  Wahr he it  ist  e ine  unze r st ör bar e  P flanze .  Man kann sie  r uhig unt e r  e ine n F e lse n
v e r gr abe n,  sie  st ößt  t r ot zde m dur ch,  we nn e s an de r  Ze it  ist .
F r ank Thie ss
Ich zeige dem Leser aktuelle Informationen aus aller Welt auf, die in den öffentlichen Medien
nicht zu hören sind. Du bekommst Wissen mittels Buchtipps, Websites, Quellen, Videos die Dir
zeigen werden welchen Medien wir vertraut haben. Ich gebe Impulse mit Dingen die wir nicht in
der Schule lernen. Ich verweise auf Originalberichte anderer Autoren mit Quellenangaben. Ich
verweise auf Bücher die man lesen sollte um zu verstehen woher wir wirklich kommen und was
wir sind. Wir sind mächtig, so mächtig das wir seit Jahrtausenden bekämpft werden ohne es zu
merken. Ich werde gewisse Dinge nur anreisen denn Du sollst die Quellen prüfen und selbst
erkennen. Glaube nichts, finde zum Wissen. Kaum jemand hat oder nimmt sich Zeit für sich selbst
oder überhaupt das wesentliche, ein jeder ist gefangen in seinem Trott, also habe ich mich
entschlossen meine Recherchen zu sammeln und zur Verfügung zu stellen. Das Leben besteht für
viele aus Hektik und totalem Stress so wie es das System gern hat und für uns genau dafür
geschaffen wurde. Will man etwas Wissen vertraut man meist auf die falschen Quellen. Es ist
verdammt schwer diesen Dschungel zu durch dringen, seine Augen der Wahrheit zu öffnen. Mit
diesem Buch wird es Dir leicht fallen in Deine wahre Kraft zu kommen und zu verstehen wie
unserere Welt aufgebaut ist. Es ist nicht kompliziert nur komplex. Das Leben ist wunderbar
einfach es wurde nur zu einem scheinbar undurchdringbaren Dschungel gemacht. Trotzdem oder
gerade deswegen hoffe ich, das Du deine Augen öffnest und selbst prüfst was Du hier zu lesen
bekommst. Es ist mir wichtig nichts ungeprüft anzunehmen, sich selbst ein Bild zu machen denn
nur so konnten wir alle über die Zeit hinter das Licht geführt werden. Ich habe alles selbst
recherchiert und hunderte Stunden damit verbracht um das Buch hier zu schreiben. Ich behaupte
nicht das nun folgendes alles die 100 % Wahrheit ist. Du wirst auf Ungereimtheiten stoßen und
das ist auch gut so. Es entspricht mit Sicherheit nicht alles der Wahrheit. Aber es definitiv der Weg
zur Erkentniss, aus allen Puzzelteilen ein vollendetes Bild zu bekommen. Du wirst verstehen wer
Du wirklich bist und welche Welt Dich umgibt. Du Lieber Leser bekommst meinen eigenen Weg
an die Hand, der Dir ermöglichen wird zu Dir zu finden, die Dinge besser zu verstehen. Mein Weg
des Erwachens, nebst sofortiger positiver Veränderung hat auf den Tag genau 1 Jahr gedauert. Du
kannst dies mittels dieser Lektüre und dem ständigen Bewusstseinsanstieg auf der Erde innerhalb
kürzester Zeit um ein vielfaches schneller für Dich erreichen. Es war eine sehr harte Zeit wenn
nicht die härteste überhaupt die Zusammenhänge zu erötern und letzendlich zu verstehen. Ich
hatte Momente der totalen Verzweiflung und Ohnmacht. Doch dann stellte sich Freiheit, Frieden,
Freude, Glück, Harmonie und Liebe bei mir ein. Das wünsche ich mir für Dich wie für alle
Menschen dieser Erde. Es gilt das Paradies zu errichten. Auf jeden von uns der erkennt wartet eine
Zeit von Frieden und Unendlichkeit. Glück, Freude und Liebe, Freiheit, unendlich Zeit für uns
selbst, Alles ist möglich nichts ist unmöglich! An dieser Stelle widme ich einen von Herzen
kommenden Dank an alle Seelen die den Kampf für die Menschheit getragen haben. Die nie
aufgehört haben für die Freiheit der Menschen zu kämpfen mit Worten, Taten, Gesang,
Meditation, Informationen, in Bild und Schriftsprache. Danke an alle Euch großen Kämpfer,
Krieger des Lichts! John F. Kennedy, Bob Marley, Xavier Naidoo, John Lennon, Michael Jackson,
Nena, Nina Hagen, Sportfreunde Stiller, infokrieger, Silbermond, Andreas Clauss, Andreas Popp, Jo
Conrad, Frank Möllemann, Yvette Pfeifer, Volker Schöne, Dieter Weser, Thomas Uwe Wetzig, Dr.
Ratnikow, Heiko Schrang, Dieter Broers, Peter Fitzek, Carola Sarrazin, Max Sterling, Dr. Michael
Voigt, David Icke, Silvia Stolz, Ernst Zündel, Horst Mahler, Peter Frühwald, Benjamin Freedman,
Honigmann, Strauss Kahn, Eva Herrmann, Ken Jebsen, aplenparlament.tv, bewusst.tv,
klagemauer.tv, koppverlag, schildverlag, AZK, u.v.m. Am Anfang steht das Wissen um die Dinge,
deshalb nun eine Kurze Zusammenfassung, die Du lieber Leser wirken lassen solltest, ohne Angst,
Verwirrung oder Abneigung zu erfahren, vertrau mir denn Du bist so mächtig der Dinge, wie du
Dir jetzt sicher noch gar nicht bewusst bist, aber wir kommen darauf, versprochen, also entspann
Dich und genieße die Informationen die ich aus Liebe zu der einen Frau recherchierte und mich
dabei endlich selbst fand. Im zweiten Teil des Buches beschreibe ich den eigentlichen Anfang
meiner Recherche. Dort wirst Du auch Artikel anderer Autoren und detailierte Quellenangaben
finden, die es Dir ermöglichen selbst zu recherchieren und Dich mit bestimmten Themen
auseinander zu setzen. Du wirst erfahren warum Du zu Unrecht Steuern bezahlst, was Dich
wirklich krank macht, warum Du keine Rechte hast, warum Du jeden Tag arbeitest, was Geld
wirklich ist. Wenn es Dir gelingt alles zu vergessen was Du gelernt hast, also nur einmal das Glaß
mit Informationen aus zu schütten, hast Du schon gewonnen. Es spielt keine Rolle wie voll oder
halb leer Dein Glaß ist. Du solltest es einfach nur ausschütten und es Dir somit ermöglichen neu
zu füllen. Diesmal allerdings mit Wissen und nicht dem Glauben, dem Du wie auch ich,
aufgesessen sind.
Was bedeutet Staat und wem nutzt das?
Warum ist es wichtig sich „geistig“ immer weiter zu entwickeln?
Was bedeutet Stillstand im Leben?
Woher kommen wir und wohin gehen wir?
Was ist eine Hochkultur und warum spricht man von Rassenlehre?
Was sind Indigene Völker und warum werden Sie bekämpft?
Staat bedeutet staatisch, staatisch heißt, sich nicht zu entwickeln, stehen bleiben, in sich
geschlossen, unverrückbar, vorgegeben. Der Staat lebt von der begrenzten Entwicklung der
Menschen. Deshalb gibt es das Schulgesetz, deshalb lernen wir, was uns der Staat vorgibt, deshalb
machen wir nur das was uns vermittelt wurde. Wir sind gefangen. Arbeitssklaven. Das alles wird
uns schön geredet, mit staatlichen Subventionen und sogenannten Förderungen. Bafög,
Schulpflicht, EEG Umlage, Hartz 4, Sozialgeld, Kindergeld, usw. Subventionen dienen nicht denen,
die meinen das sie Ihnen dienen, es dient allein dem Staat. Es ist Betrug am Volk. Die Entwicklung
eines jeden Menschen, Individuums ist das Erfahren seines eigenen, individuellen Weges. Es ist ein
Lernprozess, ein Erfahrungsweg auf dem Weg zum Mensch werden, Dein Seelenplan. Daran wirst
Du durch alle Systeme die bestehen, gehindert. Auch mittels der Sprache (Rechtsschreibung) die
ständig verändert wurde. Was bedeutet es nun Mensch zu werden? Der Mensch hat eine Seele,
einen Geist, ein Bewusstsein und einen physischen Körper. Der Mensch ist nicht auf der Welt um
zu arbeiten, das ist der Trick dabei. Der Staat und ein paar Millionäre/ Millardäre, leben
ausschließlich von der Arbeit eines jeden Menschen. Das Geld und Finanzsystem ist jedoch so
gestrickt, das DU nie mehr hast. Es wird immer weniger. Dem Mensch wird durch Bildung,
Studium, TV und Zeitschriften vorgegaukelt er könne auch Reich oder gar Millionär werden. Das
ist Betrug, denn das Geld, Finanzsystem und Steuersystem ist so aufgebaut das Du immer das
Gleiche zum Leben hast jedenfalls wenn Du die Tricks nicht kennst. Es wird nie mehr. Es wird nie
besser. Du hast die selbe Zeit bzw. noch viel weniger zum Leben. Es ist das staatliche Hamsterrad
in dem Du Dich immer weniger selbst wahr nimmst. Du rennst, du hetzt, du hast keine Zeit. Du
wirst krank. Du stirbst. Was bist Du für den Staat? Eine Person, kein Mensch! Warum werden wir
krank? Krankheit ist Ausdruck unserer Seele. Es ist die einzige Möglichkeit Deiner Seele, mit Dir
zu kommunizieren. Medizinern wird der Ausdruck der Seele als Krankheit vermittelt, damit der
Mensch sich nicht entwickeln kann. Abgesehen von all den Vergiftungen in der Nahrung, in der
Pharmazie etc. Schlicht und ergreifend wirst Du von dem abgeschnitten was Dich zu dem macht
was DU bist. Ein schöpferisches Wesen mit aller Kraft und Macht alles in Deinem Leben zu
realisieren. Mit ausschließlich Deiner Arbeit? Nein. Mittels Deiner Verbindung, Seele, Geist,
Bewusstsein und Körper wirst Du zum Schöpfer. Geist manifestiert Materie. Dein Bewusstsein
realisiert Dein Leben. Die Kraft der Gedanken. Das ist das Geheimniss welches hinter allem steckt.
Dies bedeutet sich geistig zu entwickeln. Davon versucht man Dich mit aller Kraft ab zu halten.
Du tust es jeden Tag und schon immer, nur unbewusst. Wer seine Gedanken kontrolliert,
kontrolliert sein Leben. Deshalb sind Deine Gedanken ständig mit anderen Dingen beschäftigt. Du
arbeitest mit Deiner Dir anerzogenen Logik. Und vor allem lebst Du in Angst. Angst es könne
etwas schlimmes passieren, wie bezahle ich meine Miete? habe ich genug Geld für meinen
Urlaub? Welche Rechnungen muss ich noch bezahlen? was kommt unerwartet auf mich zu? wird
mir etwas gestohlen? Bin ich gut versichert? Ist mein Job sicher? Betrügt mich mein Partner? Liebt
mich mein Partner? Erfahre ich genügend Anerkennung bei meinen Kollegen? Mache ich alles
richtig? Was denken andere von mir? Funktioniere ich so wie ich soll? Bin ich gut genug? Erfülle
ich was Mama und Papa wollen? Es gab vor vielen tausend Jahren auf der Erde nur eines und das
war die Liebe. Hass kannten wir nicht. Angst ist ein Ableger des Hasses. Es ist für viele heute
unvorstellbar nur in Liebe zu sein. Denn uns wird eingeredet das, dass eine ohne das andere nicht
kann. Schwarz benötigt weiss, um Liebe zu kennen müssen wir wissen was Hass ist und all dieser
Schwachsinn. Das Paradies existierte und existiert wir können es nur nicht mehr sehen. Das ist die
Blockade. Diese allein gilt es zu lösen um zu erfahren was es heißt ein Mensch zu sein. Dann sind
wir wieder das was wir immer schon waren und in unserer unvorstellbaren Kraft. Indigene
Völker, Hochkulturen haben das Wissen um die Menschheit nie verlernt. Sie haben es bei
behalten. Sie haben keine Versicherungen, keine Krankenkasse, keine staatliche Bildung, keine
Förderungen oder Subventionen. Sie sind geblieben was sie sind. Schöpferwesen, in Ihrer
Verbindung Seele, Geist, Bewusstsein. Sie erschaffen mittels Ihrer Gedanken, Realität. Sie beten
keine Götzen an und folgen ausschließlich Ihrer Seele die durch den physischen Körper alles
Erfahren kann in Freude, Glück, Harmonie, Spass, Lachen, Freiheit in Unendlichkeit. Ihnen
mangelt es an nichts. Sie werden nicht krank, Sie Wissen alles und haben trotzdem kein Internet.
Wie geht das? Die wahre Geschichte der Menschheit wurde umgeschrieben, so erfahren wir
heute mittels schulischer Bildung etwas von Darwins Evolutionstheorie= Verschwörungstheorie.
Darwin erklärt wir stammen vom Affen ab. Ganz nebenbei war er Eugeniker. Gut, wenn man sich
so umschaut könnte man meinen das dies so sei, denn jedes Tier ist heute intelligenter, mehr denn
je ein Geisteswesen als der Mensch. Nehmen wir den Löwen, der König unter den Tieren. Warum
ist er der König unter den Tieren? Er sieht zwischen 2-4 Stunden vorher was passieren wird.
Nehmen wir den Adler er teleportiert sich. Tiere kommunizieren per Telepathie. Dem Hai
wachsen ganz selbstverständlich immer wieder die Zähne nach. Dies ist nur ein kleiner Auszug
aus der Tierwelt. Was hat der Mensch heute noch von seinen angeborenen Fähigkeiten? Wie steht
es um den Menschen? Er kann hören, fühlen, schmecken, sehen und riechen. Das wars! Der
Mensch heute ist der letzte in der Nahrungskette mit weit aus weniger Fähigkeiten ausgestattet die
es Ihm ermöglichen zu überleben. Der Mensch heute ist allein unfähig zu leben bzw. zu
überleben. Der Mensch ist voll abhängig seiner 13 Sinne beraubt. Denn auch die letzten 5 Sinne
wurden Ihm bereits geraubt. Der Mensch heute maßt sich an Tiere zu essen und hält es auch noch
für gesund. Den Menschen mit Affen zu vergleichen ist somit ein Kompliment. Gut an der Stelle
belassen es wir vorerst dabei. Die Oera Linda Handschriften erklären dem Menschen zumindest ab
dem Untergang von Atlantis im Jahre 2193 v.d.Ztr, wo er her kommt und das die Menschheit eine
gemeinsame Wurzel hat. Man hat sich viel Mühe gegeben dies mittels der sogenannten Ahnen
oder Rassenlehre der Deutschen die eigentlich Teutsche sind und aus Teutschland kommen, mittels
erfundener Religionen, dem Rassenhass, der künstlichen Emanzipation, dem Feminismus, all den
verrohenden, weltfremden Dingen die uns in der heutigen Zeit umgeben, zu verschleiern. Rassen,
Religionen und der Trennungsgedanke von allem anderen Unabhängigkeit zu exisitieren ist eine
Erfindung um die Menschen zu beschäftigen. Dieses Spiel begann vor vielen Tausend Jahren. Nun
sind wir aber bereits auf dem Weg zum Ur- Bewusstsein. Denn die Gesetze der Natur und des
Kosmos sind nicht bestechlich. So erfahren wir genau jetzt, zu dieser Zeit immer stärker, was es
heißt Mensch zu sein. Das Ursprungswissen das der Mensch eine Hochkultur, ein göttliches,
Lichtes Wesen ist. Er hat es nur vergessen, da er seit Generationen immer wieder in die Sklaverei
geboren wurde. Er erlebte immer wieder Inkarnationen. Dies ist die Zeit der letzten Inkarnation
auf der Erde. Es ist ein einmaliges Ereigniss. Der Mensch erhält die Chance seinen pyhsischen
Körper zu behalten bei dem Aufstieg in die 5. Dimension. Deshalb werden die Menschen vom
wesentlichen mit allen Mitteln abgelenkt. Die „Götter“ auf die wir warten oder in der Antike
vermuten, sind wir selbst. Deshalb wird auch erklärt, die Pyramiden hätten die Ägypter durch
schwerste Handarbeit erbaut. Ein Nachweis bzw. sogar der Gegenbeweis das dies unmöglich ist
wurde bereits mehrfach erbracht. Nun muss man allerdings wissen das es bereits im vorigen
Jahrhundert Menschen gegeben hat, die die Gesetze der Schwerkraft, der Antigravitation
verstanden haben und so unvorstellbare „Werke“ vollbracht haben. Werke die nichts anderes
bedeuten als sich seiner Fähigkeiten bewusst zu sein. Denn auch so wurden die Pyramiden von
Hochkulturen und nicht durch Handarbeit erbaut. Was aber sind Hochkulturen? Es gibt unlängst
Beweise das es Menschen gibt die sich außerhalb von Raum und Zeit bewegen. So St. Germain z.B.
der in jedem Jahrhundert gesichtet wird, worüber es Aufzeichnungen gibt, die das belegen.
Unverändert seiner Jugend und seiner Gesundheit. Im besten Alter eines Menschen. Schön, stark,
stattlich und gesund. Du glaubst das ist ein Märchen, das geht nicht? Wie weit wir von der Realität
entfernt sind, zeigt auch das wir nach der Uhr leben. Warum tragen wir Uhren? Warum leben
wir nach der Zeit und haben eigentlich immer zu keine? Wann wurde die Zeitrechnung
eingeführt und warum? Warum gibt es unterschiedliche Zeitrechnungen auf diesem Planeten?(im
Buddhismus ist das Jahr 2557) Wir leben im Kollektiv Bewusstsein. Das kollektive Bewusstsein ist
eine Grenze die wir uns selbst setzen, in allem frei zu sein. Denn das was wir denken erschafft
Realität. Wenn wir kollektiv Denken oder besser gesagt vom Kollektiven Denken/ Bewusstsein
abhängig sind, sind wir gefangen in dem was andere, also das gemeinschaftliche Denken vorgibt.
Warum passieren immer wieder Dinge die unvorstellbar sind aber der einzelne in einer
bestimmten Situation voll bringt auf einmal ein „Wunder“? Ein Kind hebt ein Auto an da der Vater
darunter liegt. Shaolin Mönche schieben einen LKW mittels eines Speeres der auf den Kehlkopf
gerichtet ist. Ein Kind fällt tausende male bevor es laufen kann und tut sich nichts. Menschen
bekommen durch Ärzte gesagt man habe nur noch 4 Wochen zu leben und erblühen plötzlich
neuen Lebens. Ein Kind verliert den Finger und dieser wächst nach. Wie geht das? Es sind
Glaubenssätze. Was Du glaubst passiert. So konditionieren wir uns selbst und somit auch unsere
Kinder. Wir erlernen an unsere Zukunft zu denken, uns Gedanken darüber zu machen was
Morgen, Übermorgen oder in einem oder 10 Jahren ist. Wir leben in der Illusion der Zeit und
auch das Altern ist eine Vorgabe, ein reiner Glaubenssatz. Schau Dir Menschen an die außerhalb
dieser Glaubenssätze leben und nach der Zeitrechnung schon 60 Jahre oder älter sind dennoch
aussehen wie Mitte 30. Damit meine ich nicht die Zombies aus dem TV die sich die Nase, den
Busen, die Lippen, die Cellulite spritzen lassen und aussehen als gingen sie zum Fasching.
Vollgepumpt mit Plastikteilchen. Nun gut das ist ein anderes Thema. So funktioniert es auch, das
alle Angst haben. Sie werden von der Angst der anderen „angesteckt“. Es ist eine Vorgabe wie wir
zu denken haben. Deshalb macht man Versprechungen, Versicherungen, Absicherungen,
Vorsorgen. Man konditioniert uns auf Sicherheit. „Lerne gut, so wird etwas aus Dir.“ Sicherheit
durch Schule, Bildung, dadurch einen guten und erfolgreichen Job zu bekommen um dann sein
Leben lang zu arbeiten? Du brauchst eine Vorsorge, eine Versicherung, eine gute Krankenkasse,
einen Lebensversicherung? Kann man das Leben versichern? Es ist die Kollektive Angst in der wir
alle gehalten werden sollen, um nicht zu erkennen das wir, wenn wir austreten, aus dem
Kollektiven Bewusstsein, frei sind. Denn dann erschaffen wir unsere eigene Realität, mittels
unserer eigenen Gedanken. Das ist das unsichtbare Gefängniss in dem wir gehalten werden. Die
Angst. Hast Du Angst das Dir etwas gestohlen wird, dann wird es nicht lange dauern das dies oder
ein ähnliches Ereignis in Dein Leben tritt. Wünschst Du dir allerdings von Herzen etwas dann
wird es nicht lange dauern und es passiert. Das bedeutet es in der Liebe zu sein. Kennst Du
Momente wo Du an einem lieben Menschen denkst und in dem Moment klingelt das Telefon? Das
nennt man Telepathie. Telepathie ist nichts besonderes, es ist die Ursprache die uns geraubt
wurde. Was ist eigentlich Liebe? Der Mensch heute versteht Liebe als etwas Äußeres. Liebe muss
man sich verdienen, man muss gut genug sein um geliebt zu werden. Liebe ist jedoch immer
vorhanden und zwar bei Dir selbst. Davon wurdest Du getrennt. Deine Selbstliebe, zu Wissen das
Du geliebt wirst, so wie DU bist, von Dir selbst. Denn alles erschaffene hat einen Ursprung und
das ist der Schöpfer der Dich, mich, Deine Eltern, Deine Familie, Deine Mitmenschen, Deine
Freunde, die Natur, die Tiere, einfach alles erschaffen hat. Der Schöpfer liebt alles was er
erschaffen hat und zwar auch Dich! Du bist die Liebe des Schöpfers die mit Hilfe Deiner lieben
Seele, diesen wunderbaren Körper erschaffen hat, damit Du auf der Erde sein kannst. Wenn Du
erkennst das Du die Liebe des Schöpfers bist, erschaffst Du in der Liebe deines Herzens, jede
Realität.  Du bist und kannst was der Schöpfer kann, da er Dich nach seinem eigenen Abbild
erschaffen hat. Der Schöpfer und Deine Seele geben Dir dein ganzes Leben lang Impulse die Du
nur verstehen musst. Wenn Du natürlich lieber weiterhin ein Affe laut Darwins Evolutionstheorie
sein möchtest, ist das einzig und allein Dein Problem.  Wenn Du Deinen Gott im Äußeren suchen
willst, dann ist das so, das ist Dein gutes Recht. Denn das Kosmische Schöpfer- Gesetz besagt, der
Wille ist Frei, der Schöpfer wird sich nie einmischen. Alle Macht liegt bei Dir selbst denn diese hat
er Dir gegeben. Wenn Du entscheidest zu sterben dann stirbst Du. Wenn Du Krankheit nicht als
das verstehst was Sie ist, dann ist das Dein Problem. Wenn Du glaubst das was du siehst ist die
Realität und Deine Bildung macht Dich wissend dann glaub es weiterhin. Das es funktioniert seine
Welt mit seinem Geist zu kreieren ist unlängst für viele Informierte kein Geheimnis mehr. Denn
selbst Albert Einstein musste bereits vor 100 Jahren zu geben das es die Quantenphysik, das
Quantenfeld gibt, also der Beweis, das wir einen Geist haben bzw. das die geistige Welt Realität
erschafft. Dies ist sicher sehr schwer verständlich wenn man sich noch nie mit diesem Thema aus
einander gesetzt hat. Es ist jedoch unser Ursprung und das Geheimniss welches es gilt zu
erkennen. Denn dann bist Du frei und nichts ist wie es vorher war. Das hat man nur nicht laut
stark verkündet und es „vergessen“, der Bevölkerung mit zuteilen, da ja sonst keiner mehr für eine
Handvoll Super Reiche arbeiten gehen würde und ganz neben bei hilft sich selbst abzuschaffen.
Man hat sich sehr viel Mühe gegeben und viele Fehlleitungen auf diesem Planeten installiert um
den Menschen gefangen zu halten. Die sogenannte New Age Bewegung, der Dalai Lama mit all
seinen wohl wollend klingenden Worten und Sprüchen ist ebenfalls, wie vieles auf diesem
Planeten, die nächste Fehlleitung. Es sind von der CIA gesteuerte Systeme die nicht vorhaben den
Menschen seine eigene Kraft zu geben. Der Dalai Lama könnte sich wenn er Haare hätte seine
Weisheiten in die selbigen schmieren. Auf die Verbrechen des so freundlich Blickenden werde ich
in diesem Buch nicht eingehen, aber vielleicht im nächsten. Meditation ist bedingt gut, da man
dabei aus der Kontrolle in die Gedanken freie Haltung/ Kontrolllosigkeit kommt und somit Raum
für andere Wesenheiten öffnet. Das gleiche gilt wohl für das sogenannte Channeling. Dazu muss
man sich natürlich dessen Bewusst sein, das wir nicht „allein“ sind. Es gibt auch „Kreaturen“ die
von unseren Emotionen und vor allem unserer Angst „leben“. Darauf komme ich noch an anderer
Stelle. Deshalb gibt man sich auch Mühe auf der Welt Angst und Schrecken zu verbreiten. Die
Zeitungen, das Fernsehen sind voll von Schwachsinn oder eben negativen Schlagzeilen. Uns wird
Glaubend gemacht die Welt ist schlecht, über all lauern Mörder und Verbrecher. Schwerst
kriminelle, Terroristen die man einfangen und bestrafen muss. Nun das ist wohl auch so, nur das
es nicht die sind die gejagt werden, das sind nur die Opfer des kriminellen Systems. Die wahren
Verbrecher sitzen jeden Tag vor uns, Sie befehligen uns, fordern Steuern, Abgaben und wir gehen
freiwillig zu Ihnen. Denn nichts passiert auf Zwang. Es ist simpel und einfach alles nur auf
Täuschung und der Angst der Menschen aufgebaut. Dazu werden wir hübsch und bunt jeden Tag
eingelullt. Von Kindesbeinen an lernen wir vorgegebenen Schwachsinn. Das TV, die Zeitschriften
schmücken Promis und Superstars denen wir hinter her rennen sollen, um genau so zu sein. Ihre
Mode kaufen, uns so anziehen wie sie, jeden Schnick Schnack machen, der uns vorgegeben wird.
Das ist die surrealistische Welt die uns vorgegaukelt wird um uns daran zu hindern selbst in
unsere Macht und Kraft zu kommen. So wurden aus Göttern Affen gemacht. Wem dienen
Gesetze? Dem Menschen? Wohl kaum. Es sind Gesetze die nicht für Menschen sondern für
Personen gemacht sind. Persona= Maske= Sklave= Person= Personal= Ausweis. Warum bezahlst Du
„Steuern“ welche dem freiwilligen Schenkungsprinzip unterliegen und Du damit Kriege und ein
kriminelles System finanzierst? Warum stellst Du freiwillig einen Antrag, Personal der BRD GmbH
zu sein? Warum trägst Du einen Chip mit Dir? Warum zahlst Du Geld in ein System ein welches
auf Schulden basiert? Warum triffst Du Vorsorgen und gibst Dein Geld der Bank und schenkst es
somit dieser? Warum lässt Du dein Kind mittels der Geburtsurkunde versklaven? Warum
unterstellst Du dich freiwillig einer nicht staatlichen Gerichtsbarkeit? Warum wirst Du von einem
Anwalt in der Sache vertreten? Bist Du eine Sache(Person) oder ein Mensch? Die Erde gehört
allen Menschen und auch alles was auf Ihr ist. Rohstoffe, Erfindungen, Wissen, Wahrheit, freie
Energien usw. Alles gehört allen. Hast Du dir jemals diese Frage gestellt? Wie kann jemandem das
Öl, das Wasser, die Luft die wir atmen, die Erde die wir alle bewohnen wie kann diese jemandem
gehören? Wer hat einen Vertrag mit dem Schöpfer der besagt das alle anderen zahlen müssen.
Warum bezahlst Du dafür? Bist Du frei? Was oder wer steuert Dich? Doch wie sieht die Wahrheit
aus? Du bist ein Sklave. Es wird Dir alles vorenthalten. Der Beweis ist, das Du einen Ausweis trägst.
Denn Menschen haben keine Ausweise, nur das Personal. Menschen kann man nicht verurteilen,
hinrichten, verhaften, einsperren, verprügeln. Das kann man nur mit Sklaven(Personal) die sich
freiwillig in die Sklaverei begeben haben. Und somit auch Ihre Kinder. Rehabitilation ist in dieser
Welt nicht vorgesehen. Es geht nie darum den Menschen zu helfen, sondern sie zu brechen und in
die Irre zu führen. Kriminalität und Terrorismus ist ein gefördertes Produkt um Gesetze,
Verordnungen rechtfertigen zu können und wird künstlich erzeugt. Krankheit braucht man damit
du thereapiert werden kannst, am besten lange und mit viel finanziellen Aufwand. Wie leicht
Krebs jedoch heilbar ist und was Krebs eigentlich nur ist, haben wir an tausenden Beispielen
erfahren können und werden wir auch im Abschnitt „Heilmittel gegen Krebs“ sehen.

 

 

Ein Gedanke zu „Team Schöpfer / Wie aus Göttern Affen wurden / Leseprobe

  1. Ellen

    HERZlichen Dank lieber Thomas für wunderbares Buch und Heiko für die Leseprobe. Ich habe auch alle Video angeschaut auch mit Julia. Danke für alle Wahrheiten die, du uns gibst. Danke es stimmt alles und ich freue mich, dass alle Menschen erwachen und in Liebe lebene so wie für uns vorgegeben ist.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>