Verlag Philipp von Zabern

 

Der Verlag Philipp von Zabern ist als renommierter deutscher Fachverlag auf allen Gebieten der Geschichte, Archäologie und Kulturgeschichte bekannt. Er wurde 1802 in Mainz von Theodor von Zabern (1771-1832) durch Übernahme einer seit 1785 bestehenden Druckerei, die er unter seinem Namen führte, gegründet. Seinen größten Erfolg hatte der Verlag unter der Führung von Franz Rutzen, der von 1960 bis 2001 Inhaber und Leiter des Unternehmens war: Der Katalog zur Ausstellung Tutanchamun verkaufte sich Anfang der 80er Jahre über 1,5 Millionen Mal.

Zwischen 1993 und 2003 gehörte der Verlag zum Unternehmen Axel Springer, ab 2003 zur Valvia AG, einer Holding in Zürich. 2005 wurde Zabern als eigenständige GmbH ein Tochterunternehmen der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (WBG) und zog 2010 von Mainz nach Darmstadt. Seit 2014 ist Zabern ein Imprint der WBG.

Die Spezialisierung auf Themen der Archäologie und antiken Kulturen erfolgte nach dem Zweiten Weltkrieg. Reich bebilderte Bücher in anspruchsvoller und gleichzeitig moderner Darstellungsweise gewähren stets aufs Neue einen informativen Blick auf alle Themenbereiche der Geschichte.

1989 erschien die Zeitschrift ANTIKE WELT erstmals im Verlag Philipp von Zabern, wo sie bis heute beheimatet ist. Durch profund recherchierenden und unterhaltsam aufbereitenden Journalismus bringt das Magazin Liebhaber und Forscher im Dienste des archäologisch und historisch interessierten Lesers zusammen. Die ANTIKE WELT ist eine renommierte und in Fachkreisen anerkannte Zeitschrift, die sechsmal jährlich eine große Vielfalt archäologischer und kulturhistorischer Themen publiziert.

Gleichermaßen wie die Zeitschrift sind die Sonderbände der ANTIKEN WELT ein Aushängeschild des Verlags. Bis heute gelten die Sonderbände als eine Bereicherung jeder archäologischen und historischen Bibliothek. Sie zeichnen sich durch namhafte Autoren und die Auswahl spannender vor allem topographischer und historischer Themen aus und legen besonderen Wert auf eine ansprechende und aussagekräftige Bebilderung.

Daneben bestimmen zahlreiche wissenschaftliche Reihen, darunter mehrere Reihen des Deutschen Archäologischen Instituts, einen nicht unwesentlichen Teil des Verlagsprogramms.

Für Fachpublikum, Studenten sowie archäologisch und geschichtlich interessierte Leser hält der Verlag Philipp von Zabern knapp 1000 Titel für einen Streifzug durch die Geschichte bereit. Seit 2013/14 ist der Verlag ein Imprint bei der WBG.

 

service@wbg-wissenverbindet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>